Fudan-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

复旦大学
Fudan-Universität
Gründung 1905
Trägerschaft staatlich
Ort Shanghai, Volksrepublik China
Präsident Yang Yuliang (杨玉良)
Studenten 15.700 Nicht-Graduierte
11.000 Postgraduierte
Mitarbeiter 2.300 (Lehrkörper)
Website www.fudan.edu.cn

Die Fudan-Universität (in chinesischen Kurzzeichen: 复旦大学; Pinyin: Fùdàn Dàxué) ist eine Universität in Shanghai, China. Sie ist auf vier Standorte in der Stadt verteilt. Fudan ist eine der führenden Universitäten der Volksrepublik China und nimmt in einigen Fachbereichen auch weltweit Spitzenplätze ein. Ihr institutioneller Vorgänger wurde im Jahr 1905 kurz vor dem Ende der Qing-Dynastie gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

Xianghui-Hörsaal der Universität

Die Fudan-Universität wurde als Fudan Public School im Jahr 1905 gegründet. Die beiden Schriftzeichen Fudan (復旦) wurden vom Jesuitenpater Ma Xiangbo (馬相伯) aus den konfuzianischen Klassikern entnommen (《尚書大傳•虞夏傳》 Shàngshū Dàzhuàn Yú-Xiàzhuàn): 日月光華,旦復旦兮。 (Rìyuè guānghuá, dàn fù dàn xī.).

Im Jahr 1917 wurde die Fudan Public School zur Privaten Universität Fudan (私立復旦大學) mit angeschlossener Mittelschule. Gleich zu Beginn des Sino-japanischen Kriegs im Jahr 1937 zog die Universität in die innerchinesische Stadt Chongqing um, wo sie 1941 in eine öffentliche Universität National Fudan University (國立復旦大學) umgewandelt wurde. Nach Ende des Weltkriegs kehrte die Fudan-Universität wieder nach Shanghai zurück.

Schulen und Studium[Bearbeiten]

Bachelor-Studiengänge werden für 70 Fächer angeboten, Master-Studiengänge bestehen für 229 Spezialisierungen, zudem hat die Universität das Recht, in 29 Disziplinen mit 154 Spezialisierungen Doktorgrade zu verleihen. Philosophie, Nationalökonomie, Chinesischen Sprache und Literatur, Journalismus, Mathematik, Physik und Chemie gelten als Spitzenfächer der Universität. Im Jahr 2000 wurde ihr die seit 1927 bestehende Shanghai Medical University als Shanghai Medical College angegliedert. Die Universität verfügt über einen Inkubator für technologieorientierte Gründungen.

In Deutschland kooperiert die Fudan-Universität u.a. mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main[1] und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim[2].

Bedeutende Absolventen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.uni-frankfurt.de/38434311/china1
  2. http://www.zew.de/de/presse/2457/fudan-universitaet-und-zew-schliessen-kooperationsvertrag