Fuel (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FUEL
Fuel logo v2.jpg
Entwickler Asobo Studios
Publisher Codemasters
Erstveröffent-
lichung
PS3, Xbox 360, Wii: 5. Juni 2009[1]
PC: 25. Juni 2009[2]
Plattform PC, PlayStation 3, Xbox 360
Genre Rennspiel (Open World), Action
Thematik Offroad-Rennspiel, Rallye
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Aktuelle Version Patch 3 (Inoffizieller Patch, Mai 2012)[3]
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 7+ Jahren empfohlen

Fuel ist ein von Asobo Studios entwickeltes Action-Rennspiel, das 2009 erschien.

Hauptmerkmale des Spiels sind laut Publisher Codemasters die riesige und völlig frei befahrbare Spielwelt, die sich über eine Fläche von etwa 14.400 km²[2] erstrecken soll, sowie die komplexe Physik und Dynamik des Spiels.[4] Grundlage für das Spiel ist die 2005 vorgestellte, ebenfalls von Asobo Studios entwickelte Tech-Demo Grand Raid Offroad.

Der Hersteller beschreibt die für das Spiel entwickelte Spiel-Engine mit ihrer umfangreichen Wettersimulation als bahnbrechend. So sollen beispielsweise Wirbelstürme, Regengüsse und andere Wettererscheinungen während der Rennen Einfluss auf den Rennverlauf nehmen können.

Spielwelt[Bearbeiten]

Durch Auswirkungen des Klimawandels und der Erderwärmung, die durch Umweltverschmutzung und Raubbau verursacht wurde, ist die Erde des Spiels, das in einer alternativen Gegenwart angesiedelt ist, nahezu unbewohnbar. Das in Fuel befahrbare Areal ist im Westen der USA, zwischen der zerklüfteten Pazifikküste und der Wüste Nevadas angesiedelt. Ebenso sollen schneebedeckte Bergregionen, aber auch dichte Wälder und verlassene Siedlungen be- und durchfahren werden können.

In dieser alternativen Gegenwart herrscht akuter Treibstoffmangel. Dieser Mangel bildet auch die Grundlage für den Rennsport. Durch Siege in den Rennen erhält man als Belohnung den knappen Treibstoff. Es wird fast immer abseits der Straßen gefahren. Das Rennziel ist ein möglichst schnelles Abfahren von Checkpoints, wobei der Spieler entscheiden kann, wie er zwischen den einzelnen Punkten fährt. Auch ist es möglich Abkürzungen zu nutzen, solange einem dadurch kein zu starker Vorteil entsteht. Hilfe bei der Auswahl der richtigen Route ist mittels GPS möglich. Durch Tag- und Nachtwechsel soll das Renngeschehen ebenso beeinflusst werden, wie durch Naturkatastrophen und Extremwetter-Situationen.

Bis zu 16 Fahrer sollen in Einzel- und Mehrspielerrennen bei wechselnden Sicht- und Wetterverhältnissen gegeneinander fahren können. Hierzu sollen dem Spieler 75 verschiedene Fahrzeuge, die in die Kategorien Motorräder, Quads, SUVs und LKWs unterteilt sind, zur Verfügung stehen.

Trivia[Bearbeiten]

Mit einer Fläche von 14.400 km² und einer Länge des Straßennetzes von 160.000 km ist Fuel das Spiel mit der bislang größten Fläche, wodurch es einen Eintrag in der Gamer's Edition des Guinness-Buch der Rekorde erhält.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Homepage
  2. a b c Release der PC-Version und Guinessbuch-Eintrag (auf pcgameshardware.de)
  3. FUEL - Patch #3 (Unofficial) www.moddb.com (21. Mai 2012)
  4. Bericht von der Games Convention über Fuel (auf pcgames.de)