Fuji Rock Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fuji Rock Festival ist ein dreitägiges Rockfestival, das jährlich im japanischen Naeba-Skigebiet (苗場スキー場, Naeba sukī-jō) in Yuzawa stattfindet.

Dort treten japanische und internationale Musikgruppen auf sieben verschiedenen Bühnen auf. 2005 besuchten mehr als 100.000 Besucher das Festival. Die "Green Stage" ist die Hauptbühne welche für bis zu 40.000 Zuschauer konzipiert ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Festival begann 1997. Das erste Festival wurde in der Nähe des Bergs Fujisan organisiert. Daher erhält es auch seinen Namen, "Fuji Rock". Im ersten Jahr wurde das Festival von einem Taifun zerstört. Im zweiten Jahr wurde das Festival nach Toyosu, Kōtō, Tokyo verlegt. 1999 wurde es nach Naeba verlegt.

2008[Bearbeiten]

Das Festival fand von 25. Juli bis zum 27. Juli 2008 statt.

Unter anderem traten folgende Bands auf: Bloc Party, Travis, Kasabian, Spoon, My Bloody Valentine, Gossip, Blackmarket und viele Andere.

2007[Bearbeiten]

Das Festival fand von Freitag dem 27 Juli bis Sonntag den 29 Juli statt. Auf den Bühnen waren unter anderem folgende Bands zu sehen: Muse, Kings of Leon, Clap Your Hands Say Yeah, Juliette and the Licks, Beastie Boys, The Cure, Mika, Kaiser Chiefs, The Chemical Brothers und viele mehr.

2006[Bearbeiten]

2006 lief das Festival von Freitag, dem 28. Juli bis Sonntag, dem 30. Juli.

Ein paar der Bands die anwesend waren hießen Red Hot Chili Peppers, The Strokes, Franz Ferdinand, Jet, The Raconteurs, Sonic Youth, Wolfmother, Snow Patrol, The Hives, Dirty Pretty Things, KT Tunstall, Jason Mraz, The Cooper Temple Clause, Madness, Mogwai, Scissor Sisters, Yeah Yeah Yeahs, Super Furry Animals, Gnarls Barkley, The Zutons, Ore ska band und viele Andere.

2005[Bearbeiten]

Das Festival 2005 lief vom 29. bis zum 31. Juli

In diesem Jahr nahmen Bands wie Foo Fighters, Coldplay, Fatboy Slim, Beck, New Order, Primal Scream und viele andere teil.

2004[Bearbeiten]

Internationale Bands dieses Jahr waren The Chemical Brothers, Franz Ferdinand, The Libertines, Jamie Cullum, Jet, Lou Reed, The Stills, The Streets, Ben Kweller, Santos und The White Stripes.

2003[Bearbeiten]

Anthrax, Björk, Coldplay, Elvis Costello, Evanescence, Iggy Pop, Massive Attack, Mogwai, Primal Scream, Underworld

2002[Bearbeiten]

The Chemical Brothers, Ian Brown, Pet Shop Boys, The Prodigy, Red Hot Chili Peppers, Sonic Youth, Alec Empire, Muse, Kodo

2001[Bearbeiten]

Alanis Morissette, Eminem, Manic Street Preachers, Neil Young, New Order, Alec Empire, Oasis, Asian Dub Foundation

2000[Bearbeiten]

The Chemical Brothers, Ian Brown, Primal Scream, MDFMK

1999[Bearbeiten]

Blur, Chemical Brothers, Happy Mondays, Hi-Standard, Rage Against the Machine, Atari Teenage Riot, Underworld, ZZ Top

1998[Bearbeiten]

Beck, Björk, Ian Brown, Iggy Pop, Primal Scream, Prodigy

1997[Bearbeiten]

Beck, Green Day, The Prodigy, Rage Against the Machine, Red Hot Chili Peppers, Atari Teenage Riot

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fuji Rock Festival – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien