Fuji T-3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fuji T-3
Fuji T-3
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: JapanJapan Japan
Hersteller: Fuji Heavy Industries
Erstflug: 17. Januar 1974
Stückzahl: 50

Die Fuji T-3 ist ein einmotoriges Flugzeug für die militärische Anfängerschulung, das von Fuji Heavy Industries produziert wurde. Sein Erstflug fand 1974 statt. Es wird von der Fuji T-7 ersetzt.

Konstruktion und Entwicklung[Bearbeiten]

Ursprünglich als KM-2B bezeichnet, ist die T-3 eine Weiterentwicklung der Fuji KM-2 (selbst eine viersitzige Weiterentwicklung der T-34 Mentor mit einem stärkeren Motor) für den Einsatz als Schulflugzeug für die japanischen Luftselbstverteidigungsstreitkräfte. Es kombiniert den Aufbau und Motor der KM-2 mit dem Tandem-Cockpit der T-34 Mentor. Der Erstflug fand am 17. Januar 1974 statt. Fünfzig Stück wurden bis 1982 produziert.

Militärische Nutzer[Bearbeiten]

JapanJapan Japan
Luftselbstverteidigungsstreitkräfte

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten [1] [2]
Besatzung 2
Länge 8,04 m
Spannweite 10,0 m
Höhe 3,02 m
Flügelfläche 16,50 m²
Leergewicht 1.120 kg
Maximales Fluggewicht 1.510 kg
Reisegeschwindigkeit 254 km/h
Höchstgeschwindigkeit 377 km/h
Dienstgipfelhöhe 8.170 m
Steigleistung 11,6 m/s
Reichweite 1.038 km
Triebwerk Boxermotor Lycoming IGSO-480
Leistung 254 kW (340 WPS)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Rendall: Jane's Aircraft Recognition Guide. HarperCollinsPublishers, Glasgow, UK 1995, ISBN 0-00-4709802.
  2. JWR (Editor) Taylor: Jane's All the World's Aircraft, 1976-1977. Macdonald and Jane's, London 1976, ISBN 0 354 00538 3.

Weblinks[Bearbeiten]