Fukurokuju

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fukurokuju-Bildnis von Tachibana Morikuni (1679–1748)

Fukurokuju (jap. 福禄寿, fuku = Glück, roku = Reichtum, ju = langes Leben) ist eine in Japan verehrte Gottheit, die den sieben Glücksgöttern (Shichi Fukujin) und den San Fukujin, den drei Göttern der Glückseligkeit[1], zugeordnet wird. Er ist der Gott der Weisheit, des Glücks und des langen Lebens.

Darstellung[Bearbeiten]

Dargestellt wird Fukurokuju als Mann mit hoher Stirn, bis hin zu einem Turmschädel, und mit einem Stock, an dem Schriftrollen hängen. Seine Begleiter sind eine Schildkröte (Symbol für langes Leben) und ein Kranich (Symbol für Weisheit). Aufgrund der sehr ähnlichen Erscheinung wird Fukurokuju oft mit Jurōjin verwechselt.

Chinesische Wurzeln[Bearbeiten]

Als Wurzeln des Gottes Fukurokuju kann die chinesische Triade der Fú Lù Shòu Sān Xīng (chinesisch 福祿壽三星 / 福禄寿三星 ‚Drei Sterne des Glücks, Reichtums und des langen Lebens‘) ausgemacht werden. Diese setzt sich zusammen aus

  • Fú xīng, Stern des Glücks,
  • Lù xīng, Stern des Reichtums und
  • Shòu xīng, Stern des langen Lebens.

Der Zusammenhang zwischen der Götter-Triade und dem japanischen Gott wird erkenntlich, wenn man die drei Bestandteile des japanischen Namens übersetzt: Fuku, d.h. Glück, Roku, d.h. Einkünfte, Reichtum, sowie Ju, d.h. langes Leben.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurt S. Ehrich: Shichifukujin. Die Sieben Glücksgötter Japans. Verlag Aurel Bongers, Recklinghausen 1991, ISBN 3-7647-04160, S. 231-232.
  2. Kurt S. Ehrich: Shichifukujin. Die Sieben Glücksgötter Japans. Verlag Aurel Bongers, Recklinghausen 1991, ISBN 3-7647-04160, S. 241.