Fuller Theological Seminary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Fuller Theological Seminary
Logo
Gründung 1947
Trägerschaft privat
Ort Pasadena (Kalifornien), Vereinigte Staaten
Präsident Richard Mouw
Studenten 4.300
Website www.fuller.edu

Das Fuller Theological Seminary in Pasadena im Los Angeles County, ist das weltweit größte evangelikale theologische Seminar mit über 4300 Studenten aus über 70 Ländern und 120 Denominationen.

Es besteht aus den drei Fachbereichen Theologie, Psychologie und Intercultural Studies sowie dem Horner Center for Lifelong Learning und bietet 13 Studiengänge an.

Fuller verlangt für die Zulassung neben akademischen Voraussetzungen auch ein persönliches Glaubensbekenntnis und behält sich vor, nicht-christliche oder nicht-evangelikale Bewerber abzuweisen. Alle Mitglieder des Lehrkörpers müssen das Glaubensbekenntnis von Fuller unterzeichnen, zu dem die Glaubensbekenntnisse der Alten Kirche und die Lausanner Verpflichtung gehören. Geschiedene sind nur bedingt nach Prüfung des Einzelfalls zugelassen, jede außereheliche sexuelle Aktivität von Studenten und Lehrkörper wird strikt abgelehnt.

Sowohl die Studenten als auch der Lehrkörper kommen jedoch aus einem breiten Spektrum von Kulturen und denominationellen Prägungen mit einem weiten Umfang von evangelikalen, moderaten und liberalen Ansichten, wodurch es in Seminaren oft zu kontroversen Diskussionen kommt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Payton Hall, Pasadena

Das Fuller Seminar wurde 1947 von Charles E. Fuller (einem bekannten Radio-Evangelisten), Harold John Ockenga, Carl F. H. Henry, Wilbur Moorehead Smith und Harold Lindsell gegründet.

Bekannte Absolventen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Janet L. Tu in The Seattle Times: Religious moderates finding their voice vom 28. Oktober 2004. Eingesehen am 6. August 2010

Weblinks[Bearbeiten]

34.148611111111-118.14Koordinaten: 34° 8′ 55″ N, 118° 8′ 24″ W