Fulton Oursler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fulton Oursler, eigentlich Charles Fulton Oursler, (* 22. Januar 1893 in Baltimore, Maryland; † 24. Mai 1952 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Journalist, Schriftsteller, Zauberer und Bauchredner.

Leben[Bearbeiten]

Oursler studierte Jura, wechselte aber bereits nach kurzer Zeit zum Journalismus. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums arbeitete er im Brotberuf lange Zeit als freier Journalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Zwischen 1931 und 1942 fungierte er als Chefredakteur des Liberty Magazine und 1942 berief man ihn zum Herausgeber des Reader’s Digest.

Rezeption[Bearbeiten]

Seit seinem Studium konnte Oursler gelegentlich kleinere Erzählungen und Essays veröffentlichen und so entstand mit den Jahren ein bemerkenswertes literarisches Œuvre. 1949 schaffte er dann mit der Romanbiografie über Jesus von Nazaret wirtschaftlich wie auch literarisch den Durchbruch.

Seine Pseudonyme hielt er streng getrennt: für Kriminalromane benutzte er „Anthony Abbot“, Kunstkritiken bzw. Themen, allgemein Kunst betreffend, veröffentlichte er unter „Samri Frickell“ (zusammengesetzt aus den Namen Samri Baldwin und Wiljalba Frikell)[1] und alles was Zauberei, Bauchrednerei etc. betraf war unter „Sandalwood the Magician“ zu finden.

Fulton Oursler starb mit 59 Jahren am 24. Mai 1952 an seinem Schreibtisch an einem Herzinfarkt. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Gate of Heaven Cemetery in Hawthorne, New York.

Verheiratet war Oursler mit Grace Perkins; mit ihr hatte er einen Sohn, den späteren Schriftsteller Will Oursler

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Sachbücher
  • The greatest story ever told. 1949.
  • Pater Flanagan von Boys Town („Father Flanagan of Boys' Town“). Diana-Verlag, Zürich 1951.
  • Lourdes größtes Wunder („The happy Grotto“). Pattloch Verlag, Aschaffenburg 1951.
  • Der Weg zum Glück („The precious secret“). Pattloch Verlag, Aschaffenburg 1952.
Kriminalromane
  • Nachtclub in der 5th Avenue. Kriminalroman („About the murder of the nightclub lady“). Neufeld & Henius, Berlin 1933.
  • Rätsel um die Zirkuskönigin. Kriminalroman („The murder of the circus queen“).

Verfilmungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Vera Nünning (Hrsg.): Der amerikanische und britische Kriminalroman. Genres, Entwicklungen, Modellinterpretationen. Wissenschaftlicher Verlag, Trier 2008, ISBN 978-3-86821-071-2.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Samri Frikell in der MagicPedia