Fundulidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fundulidae
Fundulus sciadicus

Fundulus sciadicus

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ovalentaria
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorphae)
Ordnung: Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung: Cyprinodontoidei
Familie: Fundulidae
Wissenschaftlicher Name
Fundulidae
Jordan & Gilbert, 1882

Die Fundulidae (Latein: „Fundus“ = Boden) sind eine Familie nord- und mittelamerikanischer Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische werden 3 bis 12,5 Zentimeter lang. Die von 7 bis 16 Flossenstrahlen gestützte Rückenflosse liegt über der Körpermitte, der Anfang ihrer Basis vor oder nahe der Afterflosse. Die Afterflosse hat 9 bis 15 Flossenweichstrahlen. Das Maxillare ist nicht gerade, sondern verdreht. Sein innerer, bauchseits liegender Teil zeigt nach vorn und ist oft mit deutlichen Höckern besetzt.

Verbreitung[Bearbeiten]

Sie leben in den Gewässern der nord- und mittelamerikanischen Ebenen, nördlich bis in den Südosten Kanada, in Mexiko (bis Yukatan), auf Kuba und den Bermudas. Bevorzugt halten sie sich in stark bewachsenen Gewässern auf. Einige Arten der Gattung Fundulus gehen auch in Brackwasser oder das küstennahe Meerwasser.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Innere Systematik der Fundulidae nach Ghedotti & Davis:

Lucania parva
Fundulus chrysotus
Fundulus cingulatus
Fundulus escambiae
Fundulus lineolatus
Fundulus heteroclitus
Fundulus grandis

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Michael J. Ghedotti & Matthew P. Davis: Phylogeny, Classification, and Evolution of Salinity Tolerance of the North American Topminnows and Killifishes, Family Fundulidae (Teleostei: Cyprinodontiformes). Fieldiana Life and Earth Sciences, Number 7, Seite 1-65, 2013, doi:10.3158/2158-5520-12.7.1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fundulidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien