Furano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Furano-shi
富良野市
Furano
Geographische Lage in Japan
Furano (Japan)
Red pog.svg
Region: Hokkaidō
Präfektur: Hokkaidō
Koordinaten: 43° 21′ N, 142° 23′ O43.342080555556142.38318888889Koordinaten: 43° 20′ 31″ N, 142° 22′ 59″ O
Basisdaten
Fläche: 600,97 km²
Einwohner: 23.434
(30. Juni 2014)
Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 01229-7
Symbole
Baum: Japanische Eibe, Magnolia obovata
Blume: Rhododendron dauricum
Vogel: Schwarzspecht
Pelztier: Sciurus vulgaris orientis
Rathaus
Adresse: Furano City Hall
1-1, Yayoi-chō
Furano-shi
Hokkaidō 076-8555
Webadresse: http://www.city.furano.hokkaido.jp
Lage Furanos in der Präfektur Hokkaidō
Lage Furanos in der Präfektur

Furano (jap. 富良野市, -shi) ist eine Stadt in der Unterpräfektur Kamikawa auf der Insel Hokkaidō.

Geographie[Bearbeiten]

Furano liegt südlich von Asahikawa und nordöstlich von Sapporo.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ernennung zur Shi erfolgte am 1. Mai 1966.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Stadt ist bekannt für ihre bunten Blumenfelder im Sommer und duftenden Lavendel im Juli.

Eine weitere Tourismusattraktion ist der aus dem zwischen 1981 und 2002 laufenden Dorama Kita no Kuni kara bekannte Rokurō no Mori (麓郷の森).

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]