Furius Baco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Furius Baco
Im Inline-Twist

Im Inline-Twist

Daten[1]
Standort PortAventura (Salou, Spanien)
Typ Stahl – sitzend
Modell Wing Rider Launch Coaster
Antriebsart hydraulischer Abschuss
0–135 km/h in 3,5 s
Hersteller Intamin
Designer Intamin (Layout),
Ingenieurbüro Stengel GmbH (Dynamik und Statik)
Kosten 15 Mio. Euro
Eröffnung 5. Juni 2007
Länge 850 m
max. Geschwindigkeit 135 km/h
Fahrtzeit 0:55 min
Züge 3 Züge, 6 Wagen/Zug, 1 Sitzreihe/Wagen, 4 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 1500 Personen pro Stunde
g-Kraft max. 4,7 g
Inversionen 1
Elemente Inline-Twist
Themenbereich Mediterrània

Furius Baco ist eine Stahlachterbahn im Freizeitpark PortAventura (in Salou in der Provinz Tarragona), die am 5. Juni 2007 eröffnet wurde. Das Design der Achterbahn vom Modell Wing Rider Coaster stammt vom Hersteller Intamin, die Berechnung vom Ingenieurbüro Stengel GmbH.

Sie ist die erste Achterbahn dieses Modells, bei der sich die Sitze links und rechts der Schiene befinden. Die Kosten für die Bahn belaufen sich auf rund 15 Mio. Euro.

Furius Baco löst in Sachen Geschwindigkeit den Launched Coaster Stealth ab, welcher in England im Thorpe Park steht. Somit ist Furius Baco die schnellste Achterbahn Europas.

Name[Bearbeiten]

Der Thematisierung entsprechend ist Baco das spanische Wort für Bacchus, den römischen Gott des Weins. Furius ähnelt den Adjektiven furiosus (lateinisch), furioso (spanisch), furiós (katalanisch) und furious (englisch), die jeweils rasend, wütend bedeuten.

Fahrt[Bearbeiten]

Der Zug wird per hydraulischem Abschuss in rund 3,5 Sekunden von 0 auf 135 km/h beschleunigt. Die 870 m lange Strecke verläuft bodennah ohne große Hügel, beinhaltet aber als Inversion einen Inline-Twist, welcher die schnellste Inversion der Welt ist (ca. 100 km/h).

Züge[Bearbeiten]

Furius Baco besitzt drei Züge mit jeweils sechs Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (eine Reihe) Platz nehmen. Als Rückhaltesystem kommen Schulterbügel zum Einsatz.

Die Reihen des Zugs liegen auf beiden Seiten der Schiene, also sitzen zwei Personen von vier möglichen Personen pro Reihe auf der einen Seite der Schiene, wobei die anderen beiden Personen auf der anderen Seite der Schiene sitzen. Diese Anordnung ähnelt deren eines 4th-Dimension-Coaster, wobei aber hierbei die Sitze nicht rotieren.

Fotos[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daten und Bilder in der RCDB

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Furius Baco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

41.0843194444441.1563777777778Koordinaten: 41° 5′ 4″ N, 1° 9′ 23″ O