Fussballnationaltrainer (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Fussballnationaltrainer wird der Trainer der Schweizer Fussballnationalmannschaften der Männer und Frauen bezeichnet. Ihm stehen jeweils weitere Assistenten zur Verfügung.

Männer-Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Der Trainerstab der Schweizer Fussballnationalmannschaft der Männer besteht aktuell aus:

Trainer der Fussballnationalmannschaft waren bisher:

Name Nationalität Amtszeit Spiele Siege Unent. Nied. Tore Erfolge
Zentralvorstand - 12. Februar 1905 bis
20. Mai 1909
5 1 0 4 6:16
Schiedsrichter-
kommission
- 3. April 1910 bis
25. November 1923
45 11 10 24 71:115
Teddy Duckworth
Izidor Kürschner
Jimmy Hogan
Großbritannien
Ungarn
Großbritannien
23. März 1924 bis
9. Juni 1924
9 7 1 1 24:8 Silbermedaille
Olympische Spiele 1924
Techn. Kommission - 14. Dezember 1924 bis
25. März 1934
65 12 11 42 95:188 Teilnahme
Olympische Spiele 1928
Heinrich Müller Schweiz 27. Mai 1934 bis
31. Mai 1934
2 1 0 1 5:5 Viertelfinale WM 1934
Techn. Kommission - 14. Oktober 1934 bis
17. Mai 1937
25 6 3 16 35:61
Karl Rappan Österreich 19. September 1937 bis
12. Juni 1938
13 4 4 5 23:24 Viertelfinale WM 1938
Techn. Kommission - 18. September 1938 bis
1. Januar 1941
16 7 2 7 24:30
Karl Rappan Österreich 1. Februar 1942 bis
2. Oktober 1949
35 14 4 19 66:84 Qualifikation WM 1950
Techn. Kommission - 19. März 1950 bis
11. Juni 1950
3 0 1 2 4:10
Franco Andreoli Schweiz 25. Juni 1950 bis
2. Juli 1950
3 1 1 1 4:6 Teilnahme WM 1950
Techn. Kommission - 15. Oktober 1950 bis
20. September 1952
13 3 2 8 31:39
Karl Rappan Österreich 9. November 1952 bis
26. Juni 1954
15 5 2 8 31:43 Viertelfinale WM 1954
Hans Rüegsegger
(Interimstrainer)
Schweiz 19. September 1954 bis
10. Oktober 1954
2 0 1 1 1:4
Jacques Spagnoli Schweiz 1. Mai 1955 bis
26. Mai 1958
21 2 6 13 28:51
Willibald Hahn Österreich 20. September 1958 bis
25. Oktober 1959
6 1 0 5 6:24
Hans Rüegsegger
Branko Sekulić
(Interimstrainer)
Schweiz
Jugoslawien
6. Januar 1960 1 0 0 1 0:3
Karl Rappan Österreich 27. März 1960 bis
11. November 1963
20 7 2 11 34:51 Teilnahme WM 1962
Georges Sobotka Tschechoslowakei 15. April 1964 bis
10. Mai 1964
3 1 0 2 5:6
Alfredo Foni Italien 1. Juli 1964 bis
5. Januar 1967
18 4 3 11 16:32 Teilnahme WM 1966
Erwin Ballabio
(vertrat erkrankten Foni)
Schweiz 3. Mai 1967 bis
24. Mai 1967
2 1 0 1 8:3
Alfredo Foni Italien 1. Oktober 1967 bis
23. Dezember 1967
4 1 2 1 9:8
Erwin Ballabio Schweiz 14. Februar 1968 bis
2. November 1969
12 3 2 7 8:16
René Hüssy
(Interimstrainer)
Schweiz 22. April 1970 bis
3. Mai 1970
2 1 0 1 2:2
Louis Maurer Schweiz 17. Oktober 1970 bis
10. November 1971
10 5 2 3 19:11
Bruno Michaud Schweiz 26. April 1972 bis
9. Mai 1973
7 1 5 1 4:7
René Hüssy Schweiz 22. Juni 1973 bis
8. September 1976
24 5 3 16 17:29
Miroslav Blažević
(Interimstrainer)
Jugoslawien/
Schweiz
22. September 1976 bis
9. Oktober 1976
2 0 0 2 2:5
Roger Vonlanthen Schweiz 30. März 1977 bis
28. März 1979
15 4 1 10 11:25
Léon Walker Schweiz 5. Mai 1979 bis
21. Dezember 1980
16 4 1 11 15:33
Paul Wolfisberg Schweiz 24. März 1981 bis
13. November 1985
51 17 20 14 51:61
Daniel Jeandupeux Schweiz 12. März 1986
26. April 1989
28 8 8 12 32:31
Paul Wolfisberg
(Interimstrainer)
Schweiz 21. Juni 1989 1 0 0 1 0:1
Uli Stielike Deutschland 21. Juni 1989 bis
13. November 1991
25 13 5 7 48:30
Roy Hodgson Großbritannien 26. Januar 1992 bis
15. November 1995
41 21 10 10 69:38 Achtelfinale WM 1994
Qualifikation EM 1996
Artur Jorge Portugal 13. März 1996 bis
18. Juni 1996
7 1 2 4 5:8 Teilnahme EM 1996
Rolf Fringer Österreich 31. August 1996 bis
11. Oktober 1997
11 4 1 6 13:15
Gilbert Gress Frankreich 25. März 1998 bis
9. Oktober 1999
18 6 6 6 19:20
Hans-Peter «Bidu»
Zaugg
(Interimstrainer)
Schweiz 19. Februar 2000 bis
26. April 2000
4 1 2 1 7:5
Enzo Trossero Argentinien 16. August 2000 bis
6. Juni 2001
11 3 4 4 17:15
Jakob «Köbi» Kuhn Schweiz 15. August 2001 bis
15. Juni 2008
73 32 16 25 110:88 Teilnahme EM 2004
Achtelfinale WM 2006
Teilnahme EM 2008
Ottmar Hitzfeld Deutschland 1. Juli 2008 bis
1. Juli 2014
61 30 18 13 88:57 Teilnahme WM 2010
Achtelfinale WM 2014
Vladimir Petković Bosnien und Herzegowina/
Kroatien/Schweiz
seit 1. Juli 2014 4 1 1 2 6:5
Total 750 251 163 335 1072:1318

Frauen-Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Der Trainerstab der Schweizer Fussballnationalmannschaft der Frauen besteht ab 5. Februar 2012 aus:

Trainer waren bisher:

Name Nationalität Amtszeit Spiele Siege Unent. Nied. Tore
Jacques Gaillard Schweiz 1. Mai 1972 1 0 1 0 2:2
Libero Taddei Schweiz 1. September 1972 bis
1. Oktober 1978
19 4 3 12 28:51
Bruno Streit Schweiz 1. April 1979 bis
1. November 1986
36 5 8 23 28:73
Gerry Schmidli Schweiz 1. April 1987 bis
3. Oktober 1988
9 1 1 7 6:38
Hansruedi Wagner Schweiz 1. September 1989 bis
1. April 1992
13 2 3 8 11:35
Alex Gebhart Schweiz 1. Mai 1992 bis
11. Juni 1997
24 11 2 11 49:57
Simon Steiner Schweiz 27. August 1997 bis
24. Juni 2000
21 6 0 15 14:31
Jost Leuzinger Schweiz 14. Oktober 2000 bis
22. Mai 2004
24 7 8 9 20:36
Béatrice von Siebenthal Schweiz 19. August 2004 bis
31. Dezember 2011
73 24 10 39 108:140
Martina Voss-Tecklenburg Deutschland ab 5. Februar 2012
8 4 0 4 16:16
Total[1] 228 64 36 128 282:479

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Der SFF zählt insgesamt 235 Spiele Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.football.ch[3], darunter aber einige, die von der FIFA nicht als A-Länderspiele gewertet werden, da sie z.B. gegen Juniorinnnenmannschaften bestritten wurden.