Fustāt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Al-Fustāt (arabisch ‏الفسطاط‎, DMG al-Fusṭāṭ ‚das Zelt‘; heute Alt-Kairo) ist ein Stadtteil von Kairo am Nil in Ägypten. Der Name ist wahrscheinlich die arabisierte Form des griechischen Fossãton.[1]

Al-Fustāt wurde 643 als erste Siedlung des arabisch-islamisch beherrschten Ägypten gegründet. Bis zur Gründung von Kairo (969) durch die Fatimiden war es das Verwaltungszentrum des Landes. Die Moschee ʿAmr ibn al-ʿĀs des arabischen Feldherrn und Statthalters ʿAmr ibn al-ʿĀs ist erhalten, jedoch nicht mehr im Originalzustand. Lokalberichten zufolge soll sich das Grab seines Sohnes, ʿAbd Allāh in dieser Moschee befinden.

Fusṭāṭ-Textilie bezeichnet ein Baumwollgewebe, das bei Ausgrabungen in Ägypten, unter anderem in Fustāt, gefunden wurde. Siehe auch: Indo-ägyptische Baumwollindustrie.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fustat ruins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Siehe: The Encyclopaedia of Islam. New Edition. Brill, Leiden, Bd. 2, S. 957

3031.233333333333Koordinaten: 30° 0′ N, 31° 14′ O