Fusulinida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fusulinida
Triticites-Art aus dem Perm

Triticites-Art aus dem Perm

Zeitliches Auftreten
Unterer Silur bis Oberer Perm
Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Eukaryoten (Eucaryota)
ohne Rang: Rhizaria
ohne Rang: Foraminiferen (Foraminifera)
Ordnung: Fusulinida
Wissenschaftlicher Name
Fusulinida
Fursenko, 1958

Die Fusulinida waren eine Ordnung gehäusetragender, meeresbewohnender Einzeller aus der Gruppe der Foraminiferen. Sie lassen sich vom Karbon[1] an nachweisen, starben jedoch zum Ende des Perm aus.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Arten der Ordnung bilden Gehäuse aus extrem feinkörnigem Kalzit, mit dichtgepackten, nur wenige Mikrometer großen, gleichdimensionalen Kristallen. Höher entwickelte Formen besaßen Wandungen aus mehreren Lagen.

Nachweise[Bearbeiten]

  • Barun K. Sen Gupta: Systematics of modern Foraminifera, In:  Barun K. Sen Gupta (Hrsg.): Modern Foraminifera. Springer Netherlands (Kluwer Academic), 2002, ISBN 978-1-4020-0598-5, S. 27.
  • Alfred R. Loeblich, Jr., Helen Tappan: Foraminiferal genera and their classification, E-Book des Geological Survey Of Iran, 2005, Online

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Hausmann, Norbert Hülsmann, Renate Radek: Protistology, 3. Aufl., Schweizerbart, 2003, S. 132, ISBN 3-510-65208-8