Futsal-Europameisterschaft 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 4. Futsal-Europameisterschaft 2003 wurde vom 17. bis 24. Februar in Italien ausgetragen. Am Turnier nahmen 8 Nationalmannschaften teil, die zunächst in Gruppen- und danach im K.-o.-System gegeneinander antraten. Den Titel gewann zum ersten Mal die Gastgebermannschaft Italiens.

Qualifikation[Bearbeiten]

Spielorte[Bearbeiten]

Die EM wurde zum ersten Mal in zwei verschiedenen Spielorten ausgetragen. Hauptaustragungsort war die PalaMaggiò in Caserta, in der neben zwei Vorrundengruppen auch die Halbfinals und Finals ausgetragen wurden. Sie hat ein Fassungsvermögen von 8.000 Zuschauern.

Die Palazzetto dello Sport in Aversa diente als zweiter Austragungsort. Sie diente als Austragungsort von den beiden Vorrundengruppen. Die Palazzetto verfügt ebenfalls über 8.000 Zuschauerplätze.

Teilnehmer[Bearbeiten]

An der Europameisterschaft 2003 haben acht Mannschaften teilgenommen, Italien war als Gastgeber automatisch qualifiziert. Um die restlichen sieben Plätze kämpften insgesamt 28 Nationen, die auf sieben Gruppen aufgeteilt wurden, wobei nur die Gruppensieger einen Platz für die Finalrunde erhielten.

Die acht Teilnehmer der Endrunde wurden in zwei Gruppen gelost.

Gruppe A Gruppe B
ItalienItalien Italien UkraineUkraine Ukraine
TschechienTschechien Tschechien SpanienSpanien Spanien
RusslandRussland Russland BelgienBelgien Belgien
SlowenienSlowenien Slowenien PortugalPortugal Portugal

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. ItalienItalien Italien 3 3 0 0 8:2 +06 9
2. TschechienTschechien Tschechien 3 2 0 1 11:9 +02 6
3. RusslandRussland Russland 3 1 0 2 5:6 01 3
4. SlowenienSlowenien Slowenien 3 0 0 3 7:14 07 0
17. Februar 2003 in Aversa
TschechienTschechien Tschechien - RusslandRussland Russland 2:1
17. Februar 2003 in Aversa
ItalienItalien Italien - SlowenienSlowenien Slowenien 2:1
18. Februar 2003 in Caserta
SlowenienSlowenien Slowenien - RusslandRussland Russland 3:4
18. Februar 2003 in Caserta
ItalienItalien Italien - TschechienTschechien Tschechien 5:1
20. Februar 2003 in Aversa
RusslandRussland Russland - ItalienItalien Italien 0:1
20. Februar 2003 in Caserta
SlowenienSlowenien Slowenien - TschechienTschechien Tschechien 3:8

Gruppe B[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. UkraineUkraine Ukraine 3 2 0 1 14:9 +05 6
2. SpanienSpanien Spanien 3 1 2 0 7:4 +03 5
3. PortugalPortugal Portugal 3 1 1 1 10:12 02 4
4. BelgienBelgien Belgien 3 0 1 2 5:11 06 1
17. Februar 2003 in Caserta
BelgienBelgien Belgien - UkraineUkraine Ukraine 2:7
17. Februar 2003 in Caserta
SpanienSpanien Spanien - PortugalPortugal Portugal 3:3
18. Februar 2003 in Aversa
SpanienSpanien Spanien - BelgienBelgien Belgien 1:1
18. Februar 2003 in Aversa
PortugalPortugal Portugal - UkraineUkraine Ukraine 4:7
20. Februar 2003 in Caserta
UkraineUkraine Ukraine - SpanienSpanien Spanien 0:3
20. Februar 2003 in Aversa
PortugalPortugal Portugal - BelgienBelgien Belgien 3:2

Finalrunden[Bearbeiten]

Turnierbaum[Bearbeiten]

  Halbfinale Finale
             
 ItalienItalien Italien 2  
 SpanienSpanien Spanien 1  
     ItalienItalien Italien 1
   UkraineUkraine Ukraine 0
 UkraineUkraine Ukraine 5
 TschechienTschechien Tschechien 1  

Halbfinale[Bearbeiten]

26. Februar 2003 PalaMaggiò, Caserta ItalienItalien Italien SpanienSpanien Spanien 2:1 (1:0)
26. Februar 2003 PalaMaggiò, Caserta UkraineUkraine Ukraine TschechienTschechien Tschechien 5:1 (1:1)

Finale[Bearbeiten]

28. Februar 2003 PalaMaggiò, Caserta ItalienItalien Italien UkraineUkraine Ukraine 1:0 (0:0)

Weblinks[Bearbeiten]