Fyrisån

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fyrisån
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Fyrisån in Uppsala an der einst zur Universität gehörenden Mühle

Fyrisån in Uppsala an der einst zur Universität gehörenden Mühle

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Uppsala län (Schweden)
Flusssystem Norrström
Abfluss über Norrström → Ostsee
Ursprung See Dannemorasjön (Gemeinde Östhammar)
60° 9′ 44″ N, 17° 49′ 5″ O60.162117.81816
Mündung in den Mälaren59.78333333333317.650.7Koordinaten: 59° 47′ 0″ N, 17° 39′ 0″ O
59° 47′ 0″ N, 17° 39′ 0″ O59.78333333333317.650.7
Mündungshöhe 0,7 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 80 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1990 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
14 m³/s
Großstädte Uppsala

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Fyrisån ist ein Fluss in Schweden und der längste Fluss in der historischen Provinz Uppland. Er hat eine Gesamtlänge von 80 Kilometern und mündet acht Kilometer südlich von Uppsala, durch das er auch fließt, in den See Mälaren.

In Uppsala wird am 30. April (schwed. Sista april oder Valborgsmässoafton, kurz Valborg) auf dem Fluss von den Studenten der Universität Uppsala ein Rennen mit selbst gebauten Booten (forsränningen) veranstaltet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fyrisån – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien