Géraldine Gaulier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Géraldine Gaulier (* 1947 in Bern) ist eine Schweizer Sängerin.

1966 erschien ihre erste EP La rivière me disait bei Polydor und sie hatte einen ersten Fernsehauftritt. Für den Eurovision Song Contest 1967 in Wien vertrat sie die Schweiz mit dem Chanson Quel cœur vas-tu briser? (dt.: Welches Herz wirst du brechen?). Sie konnte die Länderjurys nicht wirklich überzeugen und landete auf dem letzten Platz mit Null Punkten.[1] 1968 erschien dann noch eine zweite EP namens Les Chattes.

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Switzerland: 1967 bei diggiloo.net