Gökalp Özekler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gökalp Özekler Boxer
Gökalp.Özekler.jpg
Daten
Geburtsname Gökalp Özekler
Gewichtsklasse Mittelgewicht
Nationalität TurkeiTürkei Türkisch
Geburtstag 30. Januar 1982
Geburtsort Kiel
Stil Linksauslage
Größe 1,76 m
Kampfstatistik
Kämpfe 18
Siege 16
K.-o.-Siege 6
Niederlagen 1
Unentschieden 1

Gökalp Özekler (* 30. Januar 1982 in Kiel) ist ein türkischer Profiboxer, der in Hamburg trainiert und lebt.

Amateur[Bearbeiten]

Als Boxamateur wurde Gökalp Özekler mehrmals Norddeutscher Meister und internationaler Norddeutscher Meister, sowie türkischer Vizemeister. Er wurde dadurch in die türkische Nationalmannschaft einberufen, konnte aber durch den Wechsel in das Profilager keine Kämpfe für diese antreten. Er gewann 65 von 78 Kämpfen.

Er boxte zudem drei Jahre für den Erstligisten SV Motor Babelsberg e.V. im Mittelgewicht -75 Kg.

Profikarriere[Bearbeiten]

2009 wechselte Gökalp Özekler in das Profilager zur EC Boxpromotion Hamburg und wird seitdem vom ehemaligen Europameister Oktay Urkal trainiert. Nach nur acht Aufbaukämpfen konnte sich Gökalp am 9. April 2011 in Hamburg durch einen Technischen K.o.-Sieg in der ersten Runde gegen Pietro D´Alessio durchsetzen und wurde damit neuer Internationaler Deutscher Meister im Mittelgewicht.

Am 11. Juni 2011 erlitt er die erste Niederlage seiner Profikarriere; er verlor beim Kampf um die Europameisterschaft der WBO durch technischen K.o. in Runde 8 gegen Rafael Bejaran aus der Dominikanischen Republik. Am 18. November selben Jahres, besiegte er den ehemaligen Serbischen- und Österreichischen Meister Gogi Knežević durch t.K.o in Runde 8 und gewann dadurch den Titel des Mittelmeerraum-Meisters des Verbandes WBC im Mittelgewicht. Diesen Titel verteidigte er erstmals am 11. Mai 2012 nach Punkten gegen Mouez Fhima aus Frankreich.

Am 28. September 2012 besiegte er in Göttingen den Russen Albert Airapetian (20-2) einstimmig nach Punkten und wurde dadurch Internationaler Deutscher Meister im Mittelgewicht. Am 23. August 2013 boxte er in Rumänien um die Interkontinentale Meisterschaft der WBO im Mittelgewicht, erreichte dabei jedoch gegen den Ungarn István Szili (17-0) nur ein Unentschieden, womit der Titel vakant blieb.

Weblinks[Bearbeiten]