Gō Tanaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JapanJapan Gō Tanaka Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Oktober 1983
Geburtsort Sapporo, Japan
Größe 174 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #14
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2006 Waseda-Universität
2006–2009 Seibu Prince Rabbits
2009–2010 ESV Kaufbeuren
seit 2010 Tohoku Free Blades

Gō Tanaka (japanisch 田中 豪, Tanaka Gō; * 6. Oktober 1983 in Sapporo) ist ein japanischer Eishockeyspieler, der seit 2010 bei den Tohoku Free Blades in der Asia League Ice Hockey unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Gō Tanaka begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Seibu Prince Rabbits, für die er von 2006 bis 2009 in der Asia League Ice Hockey aktiv war. Mit den Rabbits wurde er in den Saisons 2006/07 und 2008/09 jeweils Vizemeister, wobei er mit seiner Mannschaft in den Finalspielen jeweils den Nippon Paper Cranes unterlag. Nach drei Jahren in der höchsten asiatischen Profiliga wurde er vom deutschen Zweitliga-Aufsteiger ESV Kaufbeuren verpflichtet, bei dem er einen Einjahresvertrag für die 2. Bundesliga erhielt.[1] In der Saison 2009/10 erzielte er in insgesamt 53 Spielen zehn Tore und gab 20 Vorlagen.

In der Saison 2010/11, welche aufgrund des Tōhoku-Erdbebens vorzeitig beendet wurde, gewann er nach seiner Rückkehr nach Japan als Mannschaftskapitän mit den Tohoku Free Blades erstmals den Meistertitel der Asia League Ice Hockey. In der regulären Saison war er Topscorer und bester Torschütze aller AIHL-Spieler sowie wertvollster Spieler der Liga. 2013 konnte er mit dem aus Hachinohe erneut den AIHL-Titel erringen-

International[Bearbeiten]

Für Japan nahm Tanaka im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften der Division I 2000 und 2001, der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division II 2002 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2003 teil.

Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften der Division I 2007, 2008, 2009, 2010, 2012, 2013. als er zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt wurde, und 2014. Des Weiteren vertrat er sein Heimatland bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele 2010 und 2014 sowie bei den Winter-Asienspielen 2007 und 2011. Bei den Winter-Asienspielen gewann er mit Japan eine Silber- und eine Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Asia League-Reguläre Saison 7 253 106 170 276 250
Asia League-Playoffs 3 23 6 16 22 38
2. Bundesliga-Hauptrunde 1 47 8 18 26 26
2. Bundesliga-Playoffs 1 6 2 2 4 2

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. eishockey.info, Zwei Nationalspieler für die Joker