GAZ-Gruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die GAZ-Gruppe (russisch Группа ГАЗ) ist der größte Automobilkonzern in Russland. Sie ging im Jahre 2005 aus der Umstrukturierung der im Jahre 2000 gegründeten RusPromAvto hervor.

Unternehmen[Bearbeiten]

Die GAZ-Gruppe ist eine Open Joint Stock Company (OJSC) und gehört zur Vermögensholding Basic Element des russischen Oligarchen Oleg Wladimirowitsch Deripaska. Vorstandsvorsitzender ist Vadim Sorokin.[1]

Im Jahre 2007 wurden 226.192 Kleintransporter und Lastkraftwagen (2005: 169.268), 22.344 Busse (18.716), 40.034 Personenkraftwagen (55.055) und 111.399 Motoren gebaut. Die Umsätze 2005, 2006 und 2007 betrugen 3.527, 4.541 und 6.175 Millionen Dollar.

Infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise stand die GAZ-Gruppe Mitte Februar 2009 kurz vor der Zahlungsunfähigkeit.[2]

Betriebe[Bearbeiten]

In die GAZ-Gruppe sind folgende Unternehmen eingegangen:

Fahrzeugmarken[Bearbeiten]

Kleinbusse

  • GAZelle – GAZ-3221 (8 Sitze), GAZ 32213 (13 Sitze)
  • Sobol – GAZ-2217 (6 Sitze), GAZ-22171 (6 Sitze), GAZ-2217 (10 Sitze), GAZ-22171 (10 Sitze)

Kleintransporter

Omnibusse

Dieselmotoren

Nutzfahrzeuge

Baumaschinen

  • Bagger[9] und Baumaschinen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mitteilung zur Ernennung des neuen Vorstandsvorsitzenden (englisch)
  2. aktuell.ru
  3. a b Modellübersicht von Bussen der GAZ-Gruppe (Firmenwebseite) (russisch)
  4. GAZ Dump Truck
  5. GAZ-3307/3309 Platform Truck
  6. GAZ-3310 Valday
  7. GAZ-3308 Sadko
  8. URAL Trucks
  9. Spezialfahrzeuge