GKS Tychy (Fußball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GKS Tychy
Logo des GKS Tychy
Voller Name Górniczy Klub Sportowy Tychy
Gegründet 20. April 1971
Vereinsfarben grün-schwarz-rot
Stadion Stadion Miejski
Plätze 12.000
Präsident Henryk Drob PolenPolen
Trainer Piotr Mandrysz PolenPolen
Homepage www.gkstychy.info
Liga 1. Liga
2012/13 6. Platz

GKS Tychy ist eine polnische Fußballmannschaft aus Tychy. Die dem gleichnamigen Sportverein angehörende Fußballabteilung spielt in der Saison 2012/13 in der zweitklassigen 1. Liga[1].

Geschichte[Bearbeiten]

Neben der Eishockeyabteilung existiert eine ebenso große Fußballabteilung, die ebenfalls seit 1971 aktiv ist. Der größte Erfolg der ersten Fußballmannschaft war die Vizemeisterschaft 1976. In der Saison 1976/77 qualifizierte sich der Verein zudem als Vizemeister für die erste Runde des UEFA Pokals. Darin stieß GKS Tychy auf den 1. FC Köln, gegen den man auswärts 0:2 verlor und daheim 1:1 spielte. Das Heimspiel, zu dem 15.000 Zuschauer kamen, fand aufgrund der Regularien der UEFA im Schlesischen Stadion im benachbarten Chorzów statt. Erfolgreiche ehemalige Spieler sind u. a. die beiden ehemaligen polnischen Nationalspieler Jerzy Dudek und Bartosz Karwan. Seit der Saison 2012/13 spielt die Fußballmannschaft des Vereins wieder in der Zweiten Liga. Die Fußballheimspiele werden im 12.000 Zuschauer fassenden Stadion Miejski ausgetragen, welches derzeit ausgebaut wird, sodass die Mannschaft auch in der Saison 2012/13 auf das Stadion in Jaworzno ausweichen muss[2]. Die 1995 gegründete Futsalabteilung des Vereins stieg 2006 in die oberste Spielklasse des polnischen Futsal auf.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Polnischer Vizemeister: 1976
  • Viertelfinalist des Polnischen Pokalturniers: 1977
  • Teilnahme am UEFA Pokal: 1977

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tabelle der 1. Liga www.90minut.pl (polnisch)
  2. Was passiert mit dem Stadion? www.sportslaski.pl (polnisch)