GMRP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Informatik

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)
Begründung: Relevanzprüfung und Verständlichkeit verbessern, ausbauen - (nicht signierter Beitrag von Logopin (Diskussion | Beiträge)) vom 14. Januar 2008 - SDB 22:50, 20. Apr. 2010 (CEST)

GARP Multicast Registration Protocol (GMRP) ist ein Teilprotokoll des Generic Attribute Registration Protocol (GARP), das sich mit dem Management von Multicast-Verbindungen befasst. GMRP ist in IEEE 802.1p genormt und erlaubt es Ethernet-Hosts und -Switches, die Weiterleitung von Multicast-Nachrichten auf dem OSI-Layer 2 zu steuern.

GMRP ist ein Layer-2-Netzwerk-Protokoll, womit es MAC-Multicasts behandelt. Ein Host meldet sich für eine Multicast-Adresse an oder ab. Dementsprechend leitet der verwaltende Switch entsprechende Multicasts an ihn weiter oder nicht. Dadurch wird die Ausbreitung von Multicasts eingedämmt, was die Netzlast reduziert.

Siehe auch[Bearbeiten]

  • IGMP (konkurrierendes, erfolgreicheres Protokoll, welches auf dem OSI-Layer 3 arbeitet)
  • IEEE 802.1D (dort ist GARP und GMRP genormt); auch: IEEE 802.1p
  • IEEE_802.1ak (dort ist das neuere MMRP genormt, welches GMRP ablösen soll)

Weblinks[Bearbeiten]