GMX/Web.de Multimessenger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GMX/WEB.DE/1und1 MultiMessenger
Entwickler United Internet
Aktuelle Version 3.70
(21. April 2009)
Betriebssystem Windows
Kategorie Instant Messaging
Lizenz proprietär
Deutschsprachig Ja
GMX web.de

GMX MultiMessenger, 1und1 MultiMessenger und WEB.DE MultiMessenger sind bis auf das Aussehen identische Instant-Messaging-Programme von United Internet, die unter drei verschiedenen Marken veröffentlicht werden. Der GMX/WEB.DE Multimessenger verwendet für die Kommunikation zwischen den Benutzern die offenen XMPP-Protokolle.

Geschichte[Bearbeiten]

GMX, 1und1 und WEB.DE sind Marken der United Internet AG und starteten November 2006 einen GMX MultiMessenger, 1und1 MultiMessenger und einen WEB.DE MultiMessenger in der Version 1.0. Text-Chats und Dateientausch war möglich. Im April 2007 wurde mit Version 2.0 Beta der Funktionsumfang um Multi-Protokoll-Fähigkeit erhöht und die Produkte in GMX MultiMessenger und WEB.DE MultiMessenger umbenannt. Seit November 2007 gibt es die Version 2.1, ebenfalls noch Beta. Am 4. März 2008 wurde die Version 3.0 veröffentlicht, die als Neuerungen E-Mail-Benachrichtigungen und Abruf der Nachrichten aus den Online-Kontaktnetzwerken StudiVZ, Lokalisten, MySpace, Wer-kennt-Wen und Facebook mitbringt. Diese Version wird als erste ohne Beta in der Versionsangabe von den Anbietern bereitgestellt.

Funktionsumfang[Bearbeiten]

  • Bestehende Messenger-Konten von Yahoo, ICQ, Windows Live (früher MSN), AIM lassen sich mit diesem Programm vereinen
  • andere XMPP-Messenger können kontaktiert werden
  • Textchat mit Grafik-Emoticons
  • Dateiübertragung sowie Audio- und Video-Kommunikation
  • Anbindung an GMX und WEB.DE E-Mail-Postfach, bei GMX auch SMS-Versand möglich (falls Anmeldung mit GMX oder WEB.DE E-Mail-Adresse)
  • Eine WWW-Suchfunktion ist ebenfalls integriert, wobei sich der Hersteller hier auf Google als Anbieter festlegt
  • Skins, Anwesenheitsstatus, persönlicher Spruch und eigene Benutzerbilder lassen sich anpassen
  • Verschlüsselung von Textnachrichten und Dateiübertragung
  • Empfangen von Nachrichten aus den Online-Kontaktnetzwerken StudiVZ, Lokalisten, MySpace, Wer kennt Wen und Facebook
  • kann portabel eingesetzt werden

Technische Informationen[Bearbeiten]

Als Benutzername dient bei der Anmeldung an diesem Jabber-Netzwerk die jeweilige E-Mail-Adresse. Ursprünglich musste man einen Domain-abhängigen Verbindungs-Server einstellen. Heute entspricht dieser dem hinteren Teil nach dem @-Zeichen und wird somit automatisch konfiguriert.[1] Ursprüngliche Verbindungs-Server (heute noch erreichbar, allerdings mit Zertifikatswarnung):

  • GMX (gmx.com, gmx.net, gmx.at, gmx.ch, gmx.de): xmpp-gmx.gmx.net
  • WEB.DE: xmpp-webde.gmx.net
  • andere Domains (gmx.biz, gmx.info, gmx.org, gmx.co.uk, gmx.eu, gmx.fr, caramail.com, quantentunnel.de, …): jabber.gmx.net

Als Dateiübertragungsproxy dient der Server proxy.jabber.org auf Port 7777.

Weblinks[Bearbeiten]

  1. http://wiki.ubuntuusers.de/XMPP/Server#GMX