GNU Bison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GNU Bison
Maintainer Akim Demaille, Joel E. Denny, Paul Eggert
Entwickler GNU-Projekt
Aktuelle Version 3.0
(26. Juli 2013)
Betriebssystem Unix-ähnliche
Kategorie Parsergenerator
Lizenz GPL (Freie Software)
www.gnu.org/software/bison

Bison ist ein freier universeller Parsergenerator aus dem GNU-Projekt. Bison übersetzt eine Grammatikbeschreibung einer kontextfreien Grammatik in ein C-, C++- oder Java-Programm, das eine Serie von Tokens parsen kann, deren Aufbau dieser Grammatik folgt (sogenannter LALR-Parser). Weiterhin kann es auch allgemeinere Tomita-Parser für uneindeutige Grammatiken erzeugen.

Im POSIX-Modus ist Bison kompatibel zu dem älteren Yacc, wobei es demgegenüber einige Verbesserungen implementiert (aufwärtskompatibel). Aus einer Syntaxbeschreibung einer Programmiersprache in einem Format ähnlich der Backus-Naur-Form erzeugt es einen Parser auf Basis eines Kellerautomaten, der als Element zur syntaktischen Analyse zusammen mit einem lexikalischen Scanner wie flex[1] (freie Alternative zu Lex) als einem weiteren Programmmodul zur Erstellung eines Compilers oder Interpreters eingesetzt werden kann.

Bison ist als freie Software unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht. Es wurde hauptsächlich von Robert Corbett entwickelt. Richard Stallman machte es (aufwärts)kompatibel zu Yacc.

Geschichte[Bearbeiten]

Bison wurde bereits in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre entwickelt.[2] Version 1.00 wurde am 26. Mai 1988 veröffentlicht.[3]

Durch die Einbindung der (GPL-lizenzierten) Funktion yyparse() aus dem Bison-Code standen die erzeugten Parserprogramme ebenfalls unter der GPL. Seit Version 1.24 besteht hier eine Ausnahme, durch die die Ausgabe auch als proprietäre Software verwendet werden darf.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. flex.sf.net
  2. Liste der ersten Beiträge im Code-Repositorium
  3. Projektübersicht zu oldbison bei Google Code
  4. Conditions for Using Bison