GP2-Serie-Saison 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die GP2-Serie-Saison 2013 war die neunte Saison der GP2-Serie. Es wurden elf Rennwochenenden ausgetragen. Die Saison begann am 23. März in Sepang und endete am 3. November auf der Yas-Insel. Fabio Leimer gewann den Meistertitel.

Teams und Fahrer[Bearbeiten]

Alle Teams und Fahrer verwendeten das Dallara-Chassis GP2/11, Motoren von Renault-Mecachrome und Reifen von Pirelli.

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
FrankreichFrankreich DAMS 01 SchwedenSchweden Marcus Ericsson[1] 1–11
02 MonacoMonaco Stéphane Richelmi[1] 1–11
FrankreichFrankreich ART Grand Prix 03 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado[2] 1–11
04 DeutschlandDeutschland Daniel Abt[3] 1–11
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arden International 05 VenezuelaVenezuela Johnny Cecotto jr.[4] 1–11
06 NeuseelandNeuseeland Mitch Evans[5] 1–11
SpanienSpanien Racing Engineering 07 KolumbienKolumbien Julian Leal[6] 1–11
08 SchweizSchweiz Fabio Leimer[7] 1–11
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Carlin 09 BrasilienBrasilien Felipe Nasr[8] 1–11
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jolyon Palmer[8] 1–11
RusslandRussland Russian Time[9] 11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird[10] 1–11
12 FrankreichFrankreich Tom Dillmann[11] 1–11
MalaysiaMalaysia Caterham Racing
MalaysiaMalaysia EQ8 Caterham Racing
14 SpanienSpanien Sergio Canamasas[12] 1–11
15 China VolksrepublikChina Qing Hua Ma[13] 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi[14] 2–11
SpanienSpanien Barwa Addax Team 16 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jake Rosenzweig[15] 1–11
17 IndonesienIndonesien Rio Haryanto[16] 1–11
ItalienItalien Rapax 18 MonacoMonaco Stefano Coletti[17] 1–11
19 SchweizSchweiz Simon Trummer[18] 1–11
ItalienItalien Trident Racing 20 FrankreichFrankreich Nathanaël Berthon[19] 1–11
21 ItalienItalien Kevin Ceccon[19] 1–6
PortugalPortugal Ricardo Teixeira[20] 7, 8
ItalienItalien Sergio Campana[21] 9
KanadaKanada Gianmarco Raimondo[22] 10, 11
DeutschlandDeutschland Hilmer Motorsport 22 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Conor Daly[23] 1
NiederlandeNiederlande Robin Frijns[24] 2–6
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adrian Quaife-Hobbs[20] 7–11
23 NorwegenNorwegen Pål Varhaug[25] 1, 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Lancaster[26] 3–7, 9–11
NiederlandeNiederlande Robin Frijns[27] 8
ItalienItalien Venezuela GP Lazarus 24 OsterreichÖsterreich René Binder[28] 1–11
25 ItalienItalien Kevin Giovesi[29] 1–4
ItalienItalien Fabrizio Crestani[30] 5, 6
ItalienItalien Vittorio Ghirelli[31] 7–11
NiederlandeNiederlande MP Motorsport 26 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adrian Quaife-Hobbs[32] 1–6
SpanienSpanien Dani Clos[31] 7–11
27 NiederlandeNiederlande Daniël de Jong[33] 1–11

Änderungen bei den Fahrern[Bearbeiten]

Die folgende Auflistung enthält alle Fahrer, die an der GP2-Serie-Saison 2012 teilgenommen haben und in der Saison 2013 nicht für dasselbe Team wie 2012 starteten.

Fahrer, die ihr Team gewechselt haben:

Fahrer, die in die GP2-Serie einstiegen bzw. zurückkehrten:

Fahrer, die die GP2-Serie verlassen haben:

Änderungen bei den Teams[Bearbeiten]

  • MP Motorsport übernahm den Platz von der Scuderia Coloni. MP Motorsport war 2012 in der Auto GP World Series aktiv gewesen.[33]
  • Hilmer Motorsport übernahm Ocean Racing Technology, das aus finanziellen Gründen sein Engagement in der GP2-Serie beendet hatte. Damit trat erstmals ein Rennstall aus Deutschland in der GP2-Serie an. Franz Hilmer, Inhaber von Hilmer Motorsport, ist zudem Besitzer der Formtech GmbH, die als Zulieferer mehrere Formel-1-Rennställe belieferte. Teamsitz wurde Niederwinkling.[34]
  • iSport International zog sich kurz vor Beginn der ersten Testfahrten im Februar 2013 aus der GP2-Serie zurück. Aufgrund finanzieller Engpässe war das Team nicht in der Lage, den Rennbetrieb für die Saison 2013 zu gewährleisten.[35] Das Team verkaufte den Startplatz an den russische Investoren, die den Rennstall Motopark Academy unter dem Namen Russian Time meldeten. Er ist der erste GP2-Rennstall mit russischer Lizenz. Nach Hilmer Motorsport ist Russian Time der zweite Rennstall mit Teamsitz in Deutschland, der 2013 in die GP2-Serie einstieg. Das Team arbeitet in Oschersleben.[36] Teamchef des Rennstalls ist Igor Mazepa.[9]

Änderungen während der Saison[Bearbeiten]

Rennkalender[Bearbeiten]

2013 wurden elf Rennwochenenden angesetzt. Im Vergleich zur Vorsaison gat es nur eine Veranstaltung in as-Sachir. Das Rennwochenende in Valencia fand nicht statt, dafür kehrte ein Rennwochenende auf der Yas-Insel in den Kalender zurück. Alle Veranstaltungen fanden im Rahmen der Formel-1-Grand-Prix-Wochenenden statt. Das Rennen vom Hockenheimring Baden-Württemberg wechselte planmäßig zum Nürburgring.[37]

Mit Ausnahme vom Rennwochenende in Monaco fanden alle Hauptrennen am Samstag, und alle Sprintrennen am Sonntag statt. In Monaco wurden das Hauptrennen am Freitag und das Sprintrennen am Samstag abgehalten.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 23. März MalaysiaMalaysia Sepang SchweizSchweiz Fabio Leimer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado MonacoMonaco Stefano Coletti
02. 24. März MonacoMonaco Stefano Coletti BrasilienBrasilien Felipe Nasr NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
03. 20. April BahrainBahrain as-Sachir SchweizSchweiz Fabio Leimer MonacoMonaco Stefano Coletti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi
04. 21. April Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird BrasilienBrasilien Felipe Nasr MonacoMonaco Stefano Coletti
05. 11. Mai SpanienSpanien Barcelona NiederlandeNiederlande Robin Frijns BrasilienBrasilien Felipe Nasr Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Lancaster
06. 12. Mai MonacoMonaco Stefano Coletti NiederlandeNiederlande Robin Frijns BrasilienBrasilien Felipe Nasr
07. 24. Mai MonacoMonaco Monte Carlo Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird ItalienItalien Kevin Ceccon NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
08. 25. Mai MonacoMonaco Stefano Coletti Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adrian Quaife-Hobbs NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
09. 29. Juni Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Silverstone Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird MonacoMonaco Stéphane Richelmi FrankreichFrankreich Tom Dillmann
10. 30. Juni Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Lancaster IndonesienIndonesien Rio Haryanto Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado
11. 06. Juli DeutschlandDeutschland Nürburg SchwedenSchweden Marcus Ericsson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado MonacoMonaco Stefano Coletti
12. 07. Juli Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Lancaster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado SchweizSchweiz Fabio Leimer
13. 27. Juli UngarnUngarn Mogyoród Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jolyon Palmer SchwedenSchweden Marcus Ericsson BrasilienBrasilien Felipe Nasr
14. 28. Juli FrankreichFrankreich Nathanaël Berthon NeuseelandNeuseeland Mitch Evans SchweizSchweiz Fabio Leimer
15. 24. August BelgienBelgien Spa-Francorchamps Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird SchwedenSchweden Marcus Ericsson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi
16. 25. August Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado KolumbienKolumbien Julian Leal Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adrian Quaife-Hobbs
17. 07. September ItalienItalien Monza SchweizSchweiz Fabio Leimer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird FrankreichFrankreich Tom Dillmann
18. 08. September Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adrian Quaife-Hobbs Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi KolumbienKolumbien Julian Leal
19. 21. September SingapurSingapur Singapur Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jolyon Palmer BrasilienBrasilien Felipe Nasr Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado
20. 22. September Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird SchwedenSchweden Marcus Ericsson SchweizSchweiz Fabio Leimer
21. 02. November Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Yas-Insel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jolyon Palmer SchwedenSchweden Marcus Ericsson
22. 03. November Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Calado SpanienSpanien Dani Clos SchweizSchweiz Fabio Leimer

Wertung[Bearbeiten]

Punktesystem[Bearbeiten]

Beim Hauptrennen (HAU) bekamen die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhielten die ersten acht des Rennens 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhielt der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startete, vier Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielte, erhält zwei Punkte.

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Pos. Fahrer MalaysiaMalaysia MAS BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA SingapurSingapur SIN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 SchweizSchweiz F. Leimer 1 12 1 9 18 9 DNF 13 4 15 4 3 4 3 4 5 1 6 5 3 4 3 201
02 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Bird 7 DNF 6 1 21* 12 1 24 1 5 13 8 10 8 1 14 2 4 8 1 10 4 181
03 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Calado 2 DNF 12 5 DNF 11 5 5 9 3 2 2 9 6 8 1 6 26 3 20 6 1 159
04 BrasilienBrasilien F. Nasr 4 2 4 2 2 3 4 4 DNF 7 9 4 3 5 DNF 8 DNF 12 2 16 7 18 154
05 MonacoMonaco S. Coletti 3 1 2 3 4 1 6 1 21* 10 3 20 16 20* 13 23 DNF 13 12 24 20* 9 135
06 SchwedenSchweden M. Ericsson DNF 13 13 DNF DNF 20 DNF 18 11 8 1 13 2 4 2 15 DNF 23 7 2 3 6 121
07 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Palmer 6 9 5 6 10 4 DNF 12 6 DNF 24 11 1 12 15 6 DNF 10 1 17 2 DNF 119
08 MonacoMonaco S. Richelmi 8 4 DNF 13 15 15 9 8 2 19 5 DNF 5 9 7 4 4 25 4 4 DNF 20 103
09 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Rossi     3 20 6 6 DNF 19 10 9 11 6 13 16 3 22 8 2 DNF 23 1 DNF 92
10 FrankreichFrankreich T. Dillmann 14 11 8 4 5 26 11 25 3 6 8 DNF 20 11 5 9 3 5 6 14 DNF DNS 92
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Lancaster         3 10 12 17 5 1 7 1 23 18     13 17 9 5 DNF DNF 73
12 KolumbienKolumbien J. Leal 5 DNF 19 16 13 25* DNF 14 8 4 22 12 15 21 6 2 5 3 DNF 12 16 10 62
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Quaife‑Hobbs DNF 17 7 8 17 21 8 2 12 11 DNF 16 18 DNF 10 3 7 1 22 8 11 21* 56
14 NeuseelandNeuseeland M. Evans 10 3 DNF 15 12 13 3 3 19 14 16 7 7 2 11 10 DNF 15 11 15 DNF 14 56
15 NiederlandeNiederlande R. Frijns     21 23 1 2 DNF 15 13 DNF 6 DNF     9 DNF             47
16 VenezuelaVenezuela J. Cecotto 12 5 10 12 8 5 DNF EX 17 DNF 10 5 21 DNF 14 7 12 8 14 6 8 DNF 41
17 ItalienItalien K. Ceccon 17 22 11 10 7 7 2 7 DNF 12 DNF DNS                     28
18 SpanienSpanien D. Clos                         14 DNF 20 19 18 9 10 21 5 2 23
19 IndonesienIndonesien R. Haryanto 20 18 15 24 9 24 DNF 16 7 2 18 14 11 10 19 25 14 7 20 11 14 12 22
20 FrankreichFrankreich N. Berthon DNF 21 17 22 DNF 23 DNF 21 20 DNF 17 15 8 1 22 13 DNF 21 DNF 10 18 13 21
21 SchweizSchweiz S. Trummer 9 6 9 14 19 16 13 23 24 16 14 9 6 7 12 11 DNF 16 16 13 13 7 20
22 DeutschlandDeutschland D. Abt DNF 16 14 7 11 8 16 22 15 DNF 21 19 24* 14 16 16 17 22 13 DNF 9 5 11
23 OsterreichÖsterreich R. Binder 11 8 18 25 20 19 7 6 16 13 20 10 22 13 DNF 20 16 14 18 9 15 16 11
24 NiederlandeNiederlande D. de Jong DNF 14 DNF 18 16 18 10 9 22 18 15 DNF 12 DNF DNF 17 11 19 17 7 19* 17 3
25 SpanienSpanien S. Canamasas 19 15 20 11 DNF 14 15 11 23 20 12 17 DNF DNF DNF 12 9 11 19 DNF 12 8 3
26 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Daly 13 7                                         2
27 ItalienItalien V. Ghirelli                         17 17 18 18 10 20 DNF 19 DNF 19 1
28 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Rosenzweig 18 20 16 19 14 22 14 10 14 21 23 18 25* 15 17 21 DNF 18 15 18 21* 11 0
29 ItalienItalien K. Giovesi 16 10 DNF 17 DNF 17 DNF 20 INJ INJ                         0
30 KanadaKanada G. Raimondo                                     21 22 17 15 0
31 NorwegenNorwegen P. Varhaug 15 19 DNF 21                                     0
32 ItalienItalien S. Campana                                 15 24         0
33 ItalienItalien F. Crestani                 18 17 19 21                     0
34 PortugalPortugal R. Teixeira                         19 19 21 24             0
35 China VolksrepublikChina Q. Ma 21 DNS                                         0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
MalaysiaMalaysia MAS BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA SingapurSingapur SIN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde
(in der GP2-Serie ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung
  • Fett - Pole Position
  • Kursiv - Schnellste Rennrunde
  • Unterstrichen - Gesamtführender

Teamwertung[Bearbeiten]

Pos. Team Auto Nr. MalaysiaMalaysia MAS BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA SingapurSingapur SIN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 RusslandRussland Russian Time 11 7 DNF 6 1 21* 12 1 24 1 5 13 8 10 8 1 14 2 4 8 1 10 4 273
12 14 11 8 4 5 26 11 25 3 6 8 DNF 20 11 5 9 3 5 6 14 DNF DNS
02 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Carlin 09 4 2 4 2 2 3 4 4 DNF 7 9 4 3 5 DNF 8 DNF 12 2 16 7 18 273
10 6 9 5 6 10 4 DNF 12 6 DNF 24 11 1 12 15 6 DNF 10 1 17 2 DNF
03 SpanienSpanien Racing Engineering 07 5 DNF 19 16 13 25* DNF 14 8 4 22 12 15 21 6 2 5 3 DNF 12 16 10 263
08 1 12 1 9 18 9 DNF 13 4 15 4 3 4 3 4 5 1 6 5 3 4 3
04 FrankreichFrankreich DAMS 01 DNF 13 13 DNF DNF 20 DNF 18 11 8 1 13 2 4 2 15 DNF 23 7 2 3 6 224
02 8 4 DNF 13 15 15 9 8 2 19 5 DNF 5 9 7 4 4 25 4 4 DNF 20
05 FrankreichFrankreich ART Grand Prix 03 2 DNF 12 5 DNF 11 5 5 9 3 2 2 9 6 8 1 6 26 3 20 6 1 168
04 DNF 16 14 7 11 8 16 22 15 DNF 21 18 24* 14 16 16 17 22 13 DNF 9 5
06 DeutschlandDeutschland Hilmer Motorsport 22 13 7 21 23 1 2 DNF 15 13 DNF 6 DNF 18 DNF 10 3 7 1 22 8 11 21* 155
23 15 19 DNF 21 3 10 12 17 5 1 7 1 23 18 9 DNF 13 17 9 5 DNF DNF
07 ItalienItalien Rapax 18 3 1 2 3 4 1 6 1 21* 10 3 19 16 20* 13 23 DNF 13 12 24 20* 9 155
19 9 6 9 14 19 16 13 23 24 16 14 9 6 7 12 11 DNF 16 16 13 13 7
08 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arden International 05 12 5 10 12 8 5 DNF EX 17 DNF 10 5 21 DNF 14 7 12 8 14 6 8 DNF 97
06 10 3 DNF 15 12 13 3 3 19 14 16 7 7 2 11 10 DNF 15 11 15 DNF 14
09 MalaysiaMalaysia Caterham Racing
MalaysiaMalaysia EQ8 Caterham Racing
14 19 15 20 11 DNF 14 15 11 23 20 12 17 DNF DNF DNF 12 9 11 19 DNF 12 8 95
15 21 DNS 3 20 6 6 DNF 19 10 9 11 6 13 16 3 22 8 2 DNF 23 1 DNF
10 NiederlandeNiederlande MP Motorsport 26 DNF 17 7 8 17 21 8 2 12 11 DNF 16 14 DNF 20 19 18 9 10 21 5 2 51
27 DNF 14 DNF 18 16 18 10 9 22 18 15 DNF 12 DNF DNF 17 11 19 17 7 19* 17
11 ItalienItalien Trident Racing 20 DNF 21 17 22 DNF 23 DNF 21 20 DNF 17 15 8 1 22 13 DNF 21 DNF 10 18* 13 49
21 17 22 11 10 7 7 2 7 DNF 12 DNF DNS 19 19 21 24 15 24 21 22 17 15
12 SpanienSpanien Barwa Addax Team 16 18 20 16 19 14 22 14 10 14 21 23 20 25* 15 17 21 DNF 18 15 18 21* 11 22
17 20 18 15 24 9 24 DNF 16 7 2 18 14 11 10 19 25 14 7 20 11 14 12
13 ItalienItalien Venezuela GP Lazarus 24 11 8 18 25 20 19 7 6 16 13 20 10 22 13 DNF 20 16 14 18 9 15 16 12
25 16 10 DNF 17 DNF 17 DNF 20 18 17 19 21 17 17 18 18 10 20 DNF 19 DNF 19
Pos. Team Auto Nr. HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
MalaysiaMalaysia MAS BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA SingapurSingapur SIN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Stefan Ziegler: „DAMS: Die Champions fahren mit Ericsson und Richelmi“. Motorsport-Total.com, 14. Dezember 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  2. Lennart Schmid: „Lotus verlängert Vertrag mit Calado“. Motorsport-Total.com, 12. Dezember 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  3. Norman Fischer: „Wieder ein Deutscher in der GP2: Abt steigt bei Lotus auf“. Motorsport-Total.com, 19. Dezember 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  4. „Johnny Cecotto jnr. joins Arden International for 2013 Season“. gp2series.com, 8. Januar 2013, abgerufen am 8. Januar 2013.
  5. Markus Lüttgens: „Arden befördert GP3-Champion Evans“. Motorsport-Total.com, 15. Januar 2013, abgerufen am 15. Januar 2013.
  6. Annika Kläsener: „GP2 - Leal greift für Racing Engineering ins Lenkrad“. Motorsport-Magazin.com, 16. Januar 2013, abgerufen am 16. Januar 2013.
  7. Norman Fischer: „Racing Engineering setzt weiter auf Leimer“. Motorsport-Total.com, 15. Januar 2013, abgerufen am 15. Januar 2013.
  8. a b Markus Lüttgens: „Palmer und Nasr 2013 für Carlin am Start“. Motorsport-Total.com, 11. Dezember 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  9. a b Sam Tremayne: “Russian Time will replace iSport in GP2”. autosport.com, 4. März 2013, abgerufen am 4. März 2013 (englisch).
  10. Philipp Schajer: „GP2 - Sam Bird kehrt in die GP2 zurück“. Vertrag bei Russian Time. Motorsport-Magazin.com, 19. März 2013, abgerufen am 19. März 2013.
  11. Peter Allen: “Tom Dillmann to race for Russian Time in 2013 GP2 Series”. paddockscout.com, 9. März 2013, abgerufen am 9. März 2013 (englisch).
  12. Philipp Schajer: „Formel 1 - Canamasas wird Caterham-Entwicklungsfahrer“. Motorsport-Magazin.com, 15. März 2013, abgerufen am 15. März 2013.
  13. Pablo Elizalde: “Caterham appoints Alexander Rossi and Ma Qing Hua as F1 reserves”. autosport.com, 3. Januar 2013, abgerufen am 3. Januar 2013.
  14. Sven Haidinger: „Comeback bei Caterham: Kovalainen neuer Freitagtester“. Motorsport-Total.com, 17. April 2013, abgerufen am 17. April 2013.
  15. Olaf Mehlhose: „GP2 - Addax verpflichtet Rosenzweig“. Fahrer-Duo komplett. Motorsport-Magazin.com, 25. Januar 2013, abgerufen am 27. Januar 2013.
  16. Norman Fisher: „Addax verpflichtet Haryanto“. Motorsport-Total.com, 18. Dezember 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  17. Markus Lüttgens: „Coletti startet auch 2013 für Rapax“. Motorsport-Total.com, 19. Oktober 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  18. Matt Beer: “Simon Trummer joins Rapax for second GP2 season”. autosport.com, 28. Januar 2013, abgerufen am 28. Januar 2013 (englisch).
  19. a b Matt Beer: “Trident to field Nathanael Berthon and Kevin Ceccon in GP2 opener”. autosport.com, 20. März 2013, abgerufen am 20. März 2013 (englisch).
  20. a b Norman Fischer: „GP2-Aus: Frijns verliert Cockpit bei Hilmer“. Motorsport-Total.com, 24. Juli 2013, abgerufen am 24. Juli 2013.
  21. Philipp Schajer: „GP2 - Campana debütiert in Monza“. Einsatz bei Trident. Motorsport-Magazin.com, 5. September 2013, abgerufen am 7. September 2013.
  22. Valentin Khorounzhiy: “Raimondo secures GP2 debut with Trident”. paddockscout.com, 16. September 2013, abgerufen am 17. September 2013.
  23. Tony DiZinno: “Conor Daly confirmed for GP2 debut in Malaysia”. nbcsports.com, 19. März 2013, abgerufen am 21. März 2013 (englisch).
  24. Norman Fischer, Roman Wittemeier: „Hilmer greift zu: Doch noch ein Cockpit für Frijns“. Motorsport-Total.com, 15. April 2013, abgerufen am 17. April 2013.
  25. GP2 Series Official: „Tweet von 11:49 PM“. twitter.com, 20. März 2013, abgerufen am 21. März 2013 (englisch): „Drivers' announcement - @ConorDaly22 & @varhaug join Hilmer Motorsport in Malaysia #GP2 #ShutUpAndDrive“
  26. Norman Fischer: „Hilmer: Lancaster ersetzt Varhaug“. Motorsport-Total.com, 8. Mai 2013, abgerufen am 8. Mai 2013.
  27. Norman Fischer: „Hilmer-Hickhack: Frijns in Spa am Start“. Motorsport-Total.com, 22. August 2013, abgerufen am 24. August 2013.
  28. “Rene Binder keeps Lazarus GP2 seat for 2013”. autosport.com, 17. Januar 2013, abgerufen am 17. Januar 2013 (englisch).
  29. Annika Kläsener: „GP2 - Venezuela Lazarus GP bestätigt Giovesi“. Großer Sprung von Formel 3 zu GP2. Motorsport-Magazin.com, 13. März 2013, abgerufen am 13. März 2013.
  30. a b Guillaume Renard: «GP2 – Fabrizio Crestani remplace Kevin Giovesi pour Silverstone». chequeredflags.fr, 27. Juni 2013, abgerufen am 29. Juni 2013 (französisch).
  31. a b Timo Pape: „http://www.motorsport-total.com/formelsport/news/2013/07/clos-steigt-bei-mp-motorsport-ein-ghirelli-geht-zu-lazarus-13072501.html“. Motorsport-Total.com, 25. Juli 2013, abgerufen am 25. Juli 2013.
  32. Philipp Schajer: „GP2 - Quaife-Hobbs startet für MP Motorsport“. Aufstieg aus der AutoGP. Motorsport-Magazin.com, 21. Februar 2013, abgerufen am 21. Februar 2013.
  33. a b Mario Fritzsche: „Neues GP2-Team aus den Niederlanden“. Motorsport-Total.com, 26. November 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.
  34. Michael Höller: „GP2 - Deutsches Team steigt in GP2 ein“. Hilmer Motorsport rückt als 13. Team auf. Motorsport-Total.com, 16. Januar 2013, abgerufen am 16. Januar 2013.
  35. Charles Bradley: “iSport on verge of selling GP2 entry”. autosport.com, 22. Februar 2013, abgerufen am 23. Februar 2013 (englisch).
  36. Norman Fischer: „Von Oschersleben aus: Russian Time ersetzt iSport“. Motorsport-Total.com, 4. März 2013, abgerufen am 4. März 2013.
  37. Mario Fritzsche: „GP2-Kalender 2013 steht“. Motorsport-Total.com, 19. Dezember 2012, abgerufen am 1. Januar 2013.