GS/OS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

GS/OS war ein Betriebssystem, welches für den Apple IIgs von Apple Computer eingeführt wurde und einen weiteren Schritt von Apple ProDOS in Richtung des moderneren Mac OS darstellt. Die grafischen Fähigkeiten des Apple IIgs waren so weit entwickelt, dass erstmals eine grafische Benutzeroberfläche für einen Apple II entwickelt werden konnte. GS/OS war das erste farbige GUI von Apple; die Macintosh-Modelle dieser Zeit hatten alle noch einen Schwarz-Weiß-Monitor.

GS/OS erlaubt den Zugriff auf verschiedene Dateisysteme wie Apple Pascal, Apple DOS 3.3, ISO/High Sierra, HFS, MS-DOS, Apple ProDOS und AppleShare. AppleShare erlaubt GS/OS einen Netzwerkzugriff über AppleTalk auf AppleShare Fileserver. GS/OS konnte sogar über ein Netzwerk geladen und gestartet werden. Allerdings kann ein IIgs mit GS/OS nicht selbst als Server im Netzwerk genutzt werden, diese Rolle muss ein Macintosh-Computer übernehmen.

Die letzte Version von GS/OS war 4.02, sie wurde mit den Apple IIgs System Disks Version 6.0.1 ausgeliefert.