Gabriele Colombo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Colombo (* 11. Mai 1972 in Varese) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Sportliche Karriere[Bearbeiten]

Gabriele Colombo begann seine Karriere 1994 bei der italienischen Radsport-Formation Gewiss-Ballan. Er nahm 1995 schon zum ersten Mal an der Tour de France teil und gewann eine Etappe. Ein Jahr später feierte er seinen größten Erfolg, als er das Radsport-Monument Mailand-San Remo gewann. Im selben Jahr konnte er auch noch den Giro di Sardegna gewinnen.

1999 wechselte er dann zu Cantina Tollo, wo er 2001 noch einmal Dritter auf einer Etappe des Giro d’Italia wurde. Nach einem Wechsel zu Domina Vacanze wurde er 2003 auch nochmal Etappenzweiter hinter Fabio Baldato. 2007 beendete Colombo seine Radsportlaufbahn.

Erfolge[Bearbeiten]

1995

1996

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]