Gabriele Haring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Haring (* 3. März 1965) ist eine ehemalige österreichische Fernsehsprecherin und Mediatorin.

Ausbildung[Bearbeiten]

Nach bestandener Matura studierte Haring bis 2006 Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Wien. Dazu machte sie begleitende Praktika und diverse Sprachaufenthalte in England und Frankreich.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

In der Zeit von 1988 bis 1995 war sie Fernsehsprecherin beim österreichischen Fernsehen und erhielt 1992 den Romy als beliebteste Programmansagerin.
In den Jahren 1996 und 1997 machte sie bei Prof. Robert Caspicola in Graz eine Ausbildung zur Stimmbildnerin und besuchte Atem-Pädagogikseminare bei Romeo Alavi Kia und Dr. Renate Schulze-Schindler in München bzw. Wien. Im Jänner 1998 wagte sie den Sprung in die berufliche Selbständigkeit bezüglich Sprech-, Vortrags-, und Medientraining sowie Moderation.
Nachdem sie 2001 das österreichische Zertifikat für die Tätigkeit als Yogalehrer am Yoga Institut Vienna bei Mag. Reinhard H. Scholze absolviert hatte, leitete sie auch Yogaklassen, setzte jedoch ihre Yogalehrerausbildung fort.
Im Jahr 2004 erlangte sie das Zertifikat zur Internationalen Yogalehrerin durch die IYTA Inc. in Sydney. Schließlich erwarb sie 2006 auch noch den akademischen Grad Bakkalaurea am Publizistikinstitut der Universität Wien. In den Jahren 2005 und bis Ende 2006 war sie regelmäßig als Vortragende und in der Medienarbeit im Themenbereich Trauer bei der TrauerWeile tätig.
2007 erlangte sie das Zertifikat als Systemischer Coach an der Europäischen Ausbildungsakademie..

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1992: Romy als beliebteste Programmansagerin

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Ins Internet mit Josef Broukal - eine filmische Einstiegshilfe ins www: Mitherausgabe, Redaktion, Moderation. creativvideo, 1997
  • Smart Dolphin: Buch, Regie, Sprache. creativvideo, 2001
  • CD Klangworte: Bekenntnisse zum Leben, lyrics & piano, mit Thomas Barth. Erschienen bei diversity recordings, a division of beat4feet, 2002
  • CD TrauerWeile: Auf immer verbunden - eine Trennungshilfe bei Tod und Verlust: Musik: Mario Berger, Verlag: TrauerWeile

Weblinks[Bearbeiten]