Gabriella Cristiani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriella Rosaria Cristiani (* 21. Mai 1949 in Foggia, Provinz Foggia, Italien) ist eine italienische Cutterin, die für den Schnitt in Der letzte Kaiser (1987) neben einem Oscar für den besten Schnitt mehrere weitere Filmpreise gewann.

Leben[Bearbeiten]

Gabriella Cristiani begann ihre Laufbahn als Cutterin in der Filmwirtschaft 1969 bei dem Film Metti, una sera a cena und wirkte bis heute an der Herstellung von mehr als dreißig Filmen mit.

Ihren größten internationalen Erfolg feierte sie mit dem Schnitt von Der letzte Kaiser (1987) von Bernardo Bertolucci mit John Lone, Joan Chen und Peter O’Toole in den Hauptrollen: Hierfür gewann sie bei der Oscarverleihung 1988 den Oscar für den besten Schnitt, den Eddie der American Cinema Editors (ACE) für den besten Filmschnitt, den David di Donatello für den besten Schnitt sowie das Silberne Band für den besten Schnitt, das Nastro d’Argento der Sindacato Nazionale Giornalisti Cinematografici Italiani (SNGCI).

Darüber hinaus wurde sie hierfür für den British Academy Film Award für den besten Schnitt nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]