Gadenstedtsches Haus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gadenstedtsches Haus

Das Gadenstedtsche Haus ist ein unter Denkmalschutz stehendes Gebäude in der Innenstadt von Wernigerode im Landkreis Harz. Es befindet sich am Oberpfarrkirchhof 13 an einem der ältesten Siedlungsplätze der Stadt. Hier lagen der adelige Fronhof und die Ritterhöfe.

Das Gebäude ließ der 1586 verstorbene gräflich-stolbergische Schlosshauptmann Dietrich von Gadenstedt 1582 für Wohnzwecke errichten. Es besteht auf einem aus Stein gebauten massivem Untergeschoss mit Fachwerkaufsatz, den ein vierfenstriger, weit vorkragender Erker mit Spitzdach ziert. Die mit Kerbschnittornamenten geschmückten Brüstungsfelder und die mit harztypischen Schiebefenstern zu sichernden Butzenglasfenster bestimmen den Reiz der Fassade. Am Erker steht der Bibelspruch: Ich weiß, das mein Erlöser lebt. (Hiob 19,25).

Literatur[Bearbeiten]

  •  Norbert Eisold, Edeltraut Lausch: Du-Mont Kunst-Reiseführer. Sachsen-Anhalt, Du-Mont Buchverlag, Köln 1991, ISBN 3-7701-2590-8, Wernigerode, S. 235.

51.83177777777810.783888888889Koordinaten: 51° 49′ 54″ N, 10° 47′ 2″ O