Gaetano Catanoso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel in Pentedattilo

Gaietan Catanoso (it.Gaetano Catanoso) (* 14. Februar 1879 in Chorio, einem Ortsteil von San Lorenzo bei Reggio di Calabria, Italien; † 4. April 1963 in Reggio di Calabria, Italien) war ein italienischer Priester und Ordensgründer. Er wird in der katholischen Kirche als Heiliger verehrt.

Gaietan empfing 1902 die Priesterweihe und leitete von 1904 bis 1921 als Pfarrer die Gemeinde Pentedattilo. Danach ging er nach Reggio di Calabria und war als Domkapitular und Regens eines Priesterseminars tätig. Zudem wirkte er als Beichtvater in verschiedenen Pfarren und Ordenshäusern sowie als Krankenhaus- und Gefangenenseelsorger. Außerdem gründete Gaietan 1934 die Kongregation der "Schwestern der Veronika des heiligen Abbildes" (italienisch: Congregazione delle Suore Veroniche del Volto Santo, auch Töchter der heiligen Veronika, Missionarinnen des Heiligen Antlitzes). Er wurde von Papst Johannes Paul II. 1997 selig und von Papst Benedikt XVI. 2005 heiliggesprochen.

Weblinks[Bearbeiten]