Gail Emms

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gail Elizabeth Emms, MBE, (* 23. Juli 1977 in Hitchin, Hertfordshire, England) ist eine britische Badmintonspielerin. Ihre größten Erfolge feierte sie als Doppelspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Emms begann im Alter von vier Jahren mit Badminton. Seit 1995 ist sie Mitglied der britischen Nationalmannschaft. Bei den Commonwealth Games 2002 in Manchester gewann sie mit ihrer Partnerin Joanne Goode eine Bronzemedaille im Damendoppel. Mit der englischen Nationalmannschaft errang sie die Goldmedaille im gemischten Mannschaftswettbewerb. Bei den englischen Badminton-Meisterschaften errang sie insgesamt dreimal den Titel im gemischten Doppel und zweimal im Damendoppel.

Ihr bislang erfolgreichstes Jahr war 2004. Zuerst wurde sie bei den Europameisterschaften in Genf zusammen mit ihrem Partner Nathan Robertson im gemischten Doppel erstmals in ihrer Laufbahn Europameisterin. Mit Robertson an ihrer Seite kämpfte sie sich bei den Olympischen Spielen in Athen im gemischten Doppel bis in das Finale vor, unterlag dort aber knapp in drei Sätzen dem chinesischen Doppel Zhang Jun und Gao Ling. Im selben Jahr siegte das Paar auch im Mixed bei den Thailand Open.

2005 und 2006 schaffte sie es gemeinsam mit Nathan, die Swiss Open im Mixed zu gewinnen. Das war das erste Mal überhaupt in der Geschichte des Turnieres, dass es einer Mixedpaarung gelang, den Titel zu verteidigen.

Mit Stand 27. Juli 2006 belegte sie - zusammen mit Donna Kellogg - im Damendoppel Rang 4 und im Mixed mit Nathan Robertson Rang 5. Damit hat sie in beiden Disziplinen die beste nicht asiatische Position besetzt.

Zusammen mit Nathan Robertson wurde Gail Emms am 24. September 2006 bei den Individual Weltmeisterschaften Weltmeister im Mixed. In diesem Jahr gelang es ihr auch, zusammen mit Dona Kellogg Europameister im Damendoppel zu werden.

Bei den Europameisterschaften 2008 in Herning errang sie zusammen mit Donna Kellogg die Silbermedaille und im Mixed mit Nathan Robertson die Bronzemedaille.

Für die Olympischen Sommerspielen 2008 in Beijing waren Gail Emms und Nathan Robertson im Mixed qualifiziert, aber nicht gesetzt. In der ersten Runde gewannen sie gegen die an Position 1 gesetzten Chinesen Gao Ling und Zheng Bo in drei Sätzen. Im Viertelfinale scheiterten sie an den späteren Goldmedaillengewinnern Lee Yong-dae and Lee Hyo-jung aus Südkorea.

Nach den Olympischen Spielen 2008 beendete Gail Emms ihre aktive Laufbahn. 2009 wurde sie mit dem Order of the British Empire ausgezeichnet.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1994 England: Einzelmeisterschaft der Junioren Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
1995 Junioren-Europameisterschaft Damendoppel 3 Gail Emms / Ella Miles
1995 England: Einzelmeisterschaft der Junioren Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
1996 Weltmeisterschaften der Studenten Mixed 2 Richard Doling / Gail Emms
1996 Norwegian International Mixed 1 Julian Robertson / Gail Emms
1996 Portugal International Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
1996 Weltmeisterschaften der Studenten Damendoppel 3 Tracey Hallam / Gail Emms
1997 Czech International Damendoppel 1 Rebecca Pantaney / Gail Emms
1997 Czech International Mixed 1 Ian Sullivan / Gail Emms
1998 Weltmeisterschaften der Studenten Damendoppel 3 Sara Hardaker / Gail Emms
1998 Irish Open Damendoppel 1 Joanne Wright / Gail Emms
1998 Weltmeisterschaften der Studenten Mixed 3 L. Clapham / Gail Emms
1999 Spanish International Mixed 1 Ian Sullivan / Gail Emms
1999 Weltmeisterschaft Mixed 17 Ian Sullivan / Gail Emms
2000 German Open Mixed 2 Gail Emms / Ian Sullivan
2000 US Open Damendoppel 1 Gail Emms / Joanne Wright
2001 China Open Mixed 5 Nathan Robertson / Gail Emms
2001 Japan Open Damendoppel 5 Gail Emms / Donna Kellogg
2001 Weltmeisterschaft Damendoppel 17 Gail Emms / Donna Kellogg
2001 Weltmeisterschaft Mixed 33 Anthony Clark / Gail Emms
2001 All England Mixed 3 Simon Archer / Gail Emms
2001 Dutch Open Mixed 1 Gail Emms / Nathan Robertson
2001 England: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Gail Emms / Joanne Wright
2001 Indonesia Open Mixed 3 Nathan Robertson / Gail Emms
2002 Europameisterschaft Mixed 2 Nathan Robertson / Gail Emms
2002 England: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2002 England: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Gail Emms / Natalie Munt
2002 Malaysia Open Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2002 Commonwealth Games Damendoppel 3 Gail Emms / Joanne Goode
2002 Swiss Open Damendoppel 2 Gail Emms / Lotte Jonathans
2002 Bitburger Open Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2003 Thailand Open Mixed 2 Nathan Robertson / Gail Emms
2003 Weltmeisterschaft Mixed 5 Nathan Robertson / Gail Emms
2003 Weltmeisterschaft Damendoppel 17 Gail Emms / Donna Kellogg
2003 England: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Gail Emms / Donna Kellogg
2003 England: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2003 China Open Mixed 3 Nathan Robertson / Gail Emms
2004 Thailand Open Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2004 Olympia Mixed 2 Nathan Robertson / Gail Emms
2004 Swiss Open Mixed 3 Nathan Robertson / Gail Emms
2004 Europameisterschaft Mixed 1 Nathan Robertson/Gail Emms
2005 Swiss Open Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 Copenhagen Masters Damendoppel 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 England: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 England: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Gail Emms / Donna Kellogg
2005 China Open Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 Greece International Damendoppel 1 Gail Emms / Donna Kellogg
2005 Weltmeisterschaft Mixed 17 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 Weltmeisterschaft Damendoppel 5 Gail Emms / Donna Kellogg
2005 Hongkong Open Mixed 2 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 Copenhagen Masters Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2005 All England Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2006 Hongkong Open Damendoppel 3 Gail Emms / Donna Kellogg
2006 England: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Gail Emms / Donna Kellogg
2006 All England Mixed 2 Nathan Robertson / Gail Emms
2006 Europameisterschaft Damendoppel 1 Gail Emms/Donna Kellogg
2006 Weltmeisterschaft Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2006 Commonwealth Games Damendoppel 3 Gail Emms / Donna Kellogg
2006 Swiss Open Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2006 Commonwealth Games Mixed 1 Nathan Robertson / Gail Emms
2007 England: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Gail Emms / Donna Kellogg
2008 Olympia Mixed 5 Nathan Robertson / Gail Emms
2008 Europameisterschaft Damendoppel 2 Donna Kellogg / Gail Emms
2008 Europameisterschaft Mixed 3 Nathan Robertson / Gail Emms

Weblinks[Bearbeiten]