Gairo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gairo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Gairo (Italien)
Gairo
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Ogliastra (OG)
Lokale Bezeichnung: Gàiru
Koordinaten: 39° 51′ N, 9° 30′ O39.859.5670Koordinaten: 39° 51′ 0″ N, 9° 30′ 0″ O
Höhe: 670 m s.l.m.
Fläche: 78,46 km²
Einwohner: 1.497 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 19 Einw./km²
Postleitzahl: 08040
Vorwahl: 0782
ISTAT-Nummer: 105006
Volksbezeichnung: Gairesi
Schutzpatron: Flavia Iulia Helena
Website: Gairo
Gairo

Gairo ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 1497 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ogliastra auf Sardinien. Die Gemeinde liegt etwa 16 Kilometer südwestlich von Tortolì am Tyrrhenischen Meer. An der südöstlichen Gemeindegrenze entspringt der Pelau. Mit einer Exklave liegt die Gemeinde auch am Tyrrhenischen Meer (Ortschaft Coccorocci).

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem der alte Ortskern sowie die historische Burganlage 1951 durch ein Hochwasser annähernd vollständig zerstört wurden, kam es in den Jahren danach zum Wiederaufbau. In Abgrenzung dazu wird der heutige Ort auch als Gairo Nuovo oder Gairo Sant'Elena bezeichnet.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 198 di Seui e Lanusei von Serri nach Tortolì. Gairo besitzt einen Bahnhof an der schmalspurigen Bahnstrecke Mandas–Arbatax, der in den Sommermonaten vom Trenino Verde bedient wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gairo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.