Gajowice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gajowice
Wappen von ????
Gajowice (Polen)
Gajowice
Gajowice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Schlesien
Landkreis: Gliwice
Gmina: Gmina Wielowieś
Geographische Lage: 50° 29′ N, 18° 34′ O50.48352777777818.5745Koordinaten: 50° 29′ 1″ N, 18° 34′ 28″ O
Höhe: 195 m n.p.m
Einwohner: 87 (2008)
Postleitzahl: 44-187
Telefonvorwahl: (+48) 32
Kfz-Kennzeichen: SGL
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Katowice



Gajowice (deutsch Giegowitz) ist eine oberschlesische Ortschaft in der Gemeinde Wielowieś, Powiat Gliwicki in der Woiwodschaft Schlesien in Polen. Gajowice hat etwa 90 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten]

Altes Siegel der Gemeinde

Giegowitz wurde erstmals 1310 erwähnt[1].

Von 1936 bis 1945 trug der Ort den Namen Steinrück. 1945 kam Steinrück unter polnische Verwaltung. 1950 kam Gajowice von der Woiwodschaft Schlesien zur neuen Woiwodschaft Katowice. Mit dem Inkrafttreten der Friedensregelung des Zwei-plus-Vier-Vertrags im Jahr 1991 endete die polnische Verwaltung des Ortes und der Ort wurde Teil Polens. Dies war allerdings bereits zuvor mit dem Görlitzer Abkommen bzw. dem Warschauer und dem Moskauer Vertrag von den deutschen Einzelstaaten bestätigt worden. 1999 kam Gajowice zur neuen Woiwodschaft Schlesien und in den wiederentstandenen Powiat Gliwicki.

Wappen[Bearbeiten]

Alte Siegel von Giegowitz zeigen einen Vogel. Dabei handelt es sich entweder um eine Haubenlerche oder einen Kiebitz.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gajowice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Johannes Chrząszcz: Die Geschichte der Städte Peiskretscham und Tost sowie des Kreises Tost-Gleiwitz (2. Auflage, 1927) (djvu-Datei)