Galatheatief

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Galatheatief ist ein Meerestief im westlichen Teil des Pazifischen Ozeans (Pazifik) und mit 10.540 m Meerestiefe die tiefste Stelle des Philippinengrabens[1]. 1951 fand die Mannschaft des dänischen Forschungsschiffs Galathea diese Meerestiefe, die seither als Galatheatief bezeichnet wird.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Das Galatheatief befindet sich im westlichen Pazifik im Zentrum des Philippinengrabens östlich der philippinischen Insel Dinagat und nördlich des Cape-Johnson-Tiefs. Es liegt etwa bei 12° nördlicher Breite und 127° östlicher Länge.

12127-10540Koordinaten: 12° 0′ 0″ N, 127° 0′ 0″ O

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Neue Knaur, 1975, 1. Auflage, Band 7, S. 4675, Abschnitt: "Philippinengraben", Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. München/Zürich