Galle (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Galle
ගාල්ල දිස්ත්‍රික්කය
காலி மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Provinz: Südprovinz
Verwaltungssitz: Galle
Fläche: 1.652 km²
davon Landfläche: 1.617 km²
davon Binnengewässer: 35 km²
Einwohner: 1.063.334
Bevölkerungsdichte: 658 Ew./km²
Website: Webseite des Distrikts

Der Distrikt Galle (singhalesisch ගාල්ල දිස්ත්‍රික්කය Gālla distrikkaya; Tamil காலி மாவட்டம் Kāli māvaṭṭam) ist ein Distrikt in der Südprovinz in Sri Lanka. Hauptort ist Galle.

Geografie[Bearbeiten]

Der Distrikt Galle liegt im Südwesten der Insel an der Küste und gehört zur Südprovinz. Nachbardistrikte sind Kalutara im Norden, Ratnapura im Nordosten, Matara im Osten und der Indische Ozean im Süden und Westen.

Der Distrikt Galle hat eine Fläche von 1.652 Quadratkilometern (davon 1.617 Quadratkilometer Land und 35 Quadratkilometer Binnengewässer). Damit ist er flächenmäßig der siebtkleinste Distrikt Sri Lankas.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2012 hat der Distrikt Galle 1.063.334 Einwohner.[1] Mit 658 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte deutlich über dem Durchschnitt Sri Lankas (325 Einwohner pro Quadratkilometer). Von den Bewohnern waren 509.902 (47,95 %) männlichen und 553.432 (52,05 %) weiblichen Geschlechts. Die Bevölkerung ist ausgesprochen jung. Dies verdeutlicht ein Blick auf die Altersverteilung.

Alter 0–9 Jahre 10–19 Jahre 20–29 Jahre 30–39 Jahre 40–49 Jahre 50–59 Jahre 60–79 Jahre 80 Jahre und mehr
Anzahl 177.859 171.942 152.858 149.633 135.866 119.180 135.028 20.968
Anteil 16,73 % 16,17 % 14,38 % 14,07 % 12,78 % 11,21 % 12,70 % 1,97 %

Bevölkerung des Distrikts nach Volksgruppen[Bearbeiten]

Beinahe 95 % der Einwohnerschaft sind Singhalesen.Nur in der Division Galle Four Gravets (Kadawath Sathra) sind mehr als dreißig Prozent der Bewohner Angehörige einer ethnischen Minderheit. In allen anderen Divisionen leben fast nur Singhalesen.[2] [3]

Jahr Singhalesen1 Sri-Lanka-Tamilen2 indische Tamilen2 Moors3 Burgher Malaien Andere4 Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 769.343 94,45 % 7.271 0,89 % 11.056 1,36 % 25.678 3,15 % 288 0,04 % 186 0,02 % 709 0,09 % 814.531 100,00 %
2001 934.751 94,37 % 11.079 1,12 % 9.275 0,94 % 34.688 3,5 % 208 0,02 % 178 0,02 % 308 0,03 % 990.487 100,00 %
2012 1.003.722 94,39 % 13.953 1,31 % 6.146 0,58 % 38.790 3,65 % 256 0,02 % 106 0,01 % 361 0,03 % 1.063.334 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

1 Tiefland- und Kandy-Singhalesen zusammen2 Sri-Lanka-Tamilen und indische Tamilen separat 3 nur srilankische Moors4 davon 2001 95 Sri Lanka Chetties und 17 Bharathas; 2012 12 Sri Lanka Chetties und 8 Bharathas

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten]

Fast alle singhalesischen Einwohner Galles hängen dem Buddhismus an, während die Moors und Malaien sich allesamt zum Islam bekennen. Drittstärkste Religion ist der Hinduismus, dem die große Mehrheit der indischen und srilankischen Tamilen angehört. Das Christentum, dem die Burgher, eine kleine Minderheit (etwa 5.000 Personen) der Singhalesen und eine Minderheit der Tamilen (etwa 4.500 Menschen) angehören, ist nur eine kleine Minderheitenreligion. Erwähnenswert ist das starke Wachstum der Protestanten (meist Freikirchler;1981-2012: + 266 %) bei gleichzeitig geringem Wachstum bei den Katholiken (1981-2012: + 23 %).[4] [5]

Jahr Buddhisten Hindus Muslime Katholiken andere Christen Andere Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 767.661 94,25 % 15.086 1,85 % 26.301 3,23 % 3.586 0,44 % 1.452 0,18 % 445 0,05 % 814.531 100,00 %
2001 932.331 94,13 % 14.934 1,51 % 35.100 3,54 % 4.568 0,46 % 3.378 0,34 % 176 0,02 % 990.487 100,00 %
2012 998.647 93,92 % 15.584 1,47 % 39.267 3,69 % 4.415 0,42 % 5.315 0,50 % 106 0,01 % 1.063.334 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung des Distrikts Galle wächst seit Jahrzehnten ständig an. Im Zeitraum von 2001 bis 2012 (den beiden letzten Volkszählungsjahren) betrug die Zunahme 72.847 Menschen. Dies ist ein Wachstum von 7,35 %. Seit 1946 hat sich die Einwohnerschaft mehr als verdoppelt (+ 131 %).

Der Distrikt war nicht Kampfgebiet des Bürgerkriegs. Deshalb ist nur ein kleiner Teil der Migranten der Gruppe der Bürgerkriegsbetroffenen zuzurechnen. Im Jahr 2012 lebten im Distrikt Galle Regierungsstatistiken zufolge nur 1.764 Flüchtlinge und Rückkehrer. Darunter waren 1.393 Flüchtlinge aus anderen Gegenden Sri Lankas und 371 Menschen wurden nach vormaliger Vertreibung wieder angesiedelt.[6]

Bedeutende Orte[Bearbeiten]

Einzige große Orte des Distrikts sind Galle, Ahungalla und Ambalangoda.

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Der Vorsteher des Distrikts trägt den Titel District Secretary. Der Distrikt ist weiter in neunzehn Divisionen (unter einem Division Secretary) unterteilt. Die Städte und größeren Orte haben eine eigene Verwaltung (Gemeindeparlament oder Gemeinderat). Es gibt 895 Dorfverwaltungen (Grama Niladharis) für die 2.446 Dörfer im gesamten Distrikt. [7]

Die DS Divisions im Distrikt Galle
Name Hauptort Einwohner
2012 [8]
Fläche
in km² [9]
Dichte GN Dörfer
Akmeemana Walahanduwa 77.776 65 120 63 153
Ambalangoda Ambalangoda 56.961 52 1.095 36 118
Baddegama Baddegama 75.008 111 676 70 232
Balapitiya Balapitiya 67.432 55 1.226 51 134
Benthota Benthota 49.975 74 675 51 138
Bope-Poddala Labuduwa 50.331 30 1.678 44 94
Elpitiya Elpitiya 64.726 150 432 51 234
Galle Four Gravets Galle (Kadawath Sathra) 101.749 24 4.240 50 75
Gonapinuwala Gonapinuwala 21.755 27 806 19 61
Habaraduwa Habaraduwa 62.389 53 1.177 59 156
Hikkaduwa Hikkaduwa 101.909 65 1.568 97 240
Imaduwa Imaduwa 44.880 67 670 43 116
Karandeniya Karandeniya 62.498 88 710 40 124
Nagoda Nagoda 53.829 179 301 53 137
Neluwa Neluwa 28.640 155 185 34 79
Niyagama Niyagama 35.574 109 326 34 64
Thawalama Thawalama 32.609 178 183 36 86
Welivitiya-Divithura Welivitiya-Divithura 29.347 60 489 20 73
Yakkalamulla Yakkalamulla 45.946 110 418 44 132
Distrikt Galle Galle 1.063.334 1.617 658 895 2.446

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Endergebnis der Volkszählung 2012
  2. Karte der ethnischen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  3. Daten des Distrikts Galle nach der Volkszählung 2012
  4. Karte der religiösen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  5. Daten des Distrikts Galle nach der Volkszählung 2012
  6. Migranten nach Grund der Migration und Distrikt.
  7. Handbuch des Distrikts Galle 2011, Tabelle 1.1
  8. Karte der Einwohner nach Divisionen
  9. Handbuch des Distrikts Galle 2011, Tabelle 1.5

Weblinks[Bearbeiten]