Games Slayter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Russell Games Slayter (* 9. Dezember 1896 in Argos (Indiana); † 15. Oktober 1964) war ein US-amerikanischer Erfinder, bekannt für die Einführung von Fiberglas.

Slayter machte 1921 seinen Abschluss als Chemieingenieur an der Purdue University. 1931 ging er zur Owens-Illinois Glasfabrik in Toledo (Ohio), wo er seine Methode der Massenproduktion von Glasfiber entwickelte (Stream Blowing) mit Dale Kleist und Jack Thomas. Das Produkt diente damals vor allem zur Isolierung von Häusern, später auch Laminate. 1938 wurde er Vizepräsident für Forschung der neu gegründeten Owen-Corning Fiberglass Corporation, was er bis zu seinem Ruhestand 1963 blieb.

Er hielt über 90 Patente in der Glasfiber-Technologie.

Er erhielt viele Preise, unter anderem 1948 die IRI Medal. Er war Ehrendoktor der Purdue University und der Ohio State University und Mitglied der American Association for the Advancement of Science.

Weblinks[Bearbeiten]