Zaurak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gamma Eridani)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
Zaurak (γ Eri)
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Eridanus
Rektaszension 03h 58m 1,77s [1]
Deklination -13° 30′ 30,7″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,97 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse M1 IIIb Ca-1 [1]
B−V-Farbindex +1,59 [2]
U−B-Farbindex +1,96 [2]
R−I-Index +1,00 [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (61,1 ± 0,1) km/s [3]
Parallaxe (16,04 ± 0,58) mas [4]
Entfernung [4] (203 ± 7) Lj
(62,3 ± 2,3) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis -1,00 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (61,57 ± 0,78) mas/a
Dekl.-Anteil: (-113,11 ± 0,62) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung γ Eridani
Flamsteed-Bezeichnung 34 Eridani
Bonner Durchmusterung BD -13 781
Bright-Star-Katalog HR 1231 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 25025 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 18543 [3]
SAO-Katalog SAO 149283 [4]
Tycho-Katalog TYC 5311-1285-1[5]
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Zaurak (arab. „Boot“) ist der Name des Sterns γ (Gamma) Eridani. Zaurak hat eine scheinbare Helligkeit von +3,0 mag und gehört zur Spektralklasse M0.5IIICa-ICr-.

Zaurak ist ca. 203 Lichtjahre von der Erde entfernt (Hipparcos Datenbank).

Sonstiges[Bearbeiten]

Nach dem Stern Zaurak wurde weiterhin 1943 das US-amerikanische Kriegsschiff Hugh Young umbenannt. Das Schiff wurde 1946 außer Dienst gestellt und im Zweiten Weltkrieg mit dem Battle Star For Service ausgezeichnet.

Der Science-Fiction-Roman „Im Glanz der Sonne Zaurak (1983)“ von Michael Szameit zählt zu den bekannteren Werken des Genres in der ehemaligen DDR.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)