Gansbaai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gansbaai
Gansbaai (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 34° 35′ S, 19° 21′ O-34.58159819.351696Koordinaten: 34° 35′ S, 19° 21′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt Overstrand
Gemeinde Overberg
Höhe 35 m
Einwohner 11.598 (2011)
Gründung 1881
Haitauchen vor Dyer Island

Gansbaai (auch Gans Bay, deutsch: „Gänsebucht“) ist eine Stadt in der Gemeinde Overstrand, Distrikt Overberg, Provinz Westkap in Südafrika. Die Stadt liegt 170 Kilometer südöstlich von Kapstadt in 35 Meter Höhe an der Küste der Walker Bay.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Gansbaai wurde 1881 von Fischern gegründet und nach den dort zahlreich vorkommenden Wildgänsen benannt. Bis Ende des 20. Jahrhunderts war Gansbaai noch ein Fischerdorf. Durch den Hai-Tourismus stieg die Einwohnerzahl von 1.491 (1970)[2] auf 11.598 (2011)[3] angewachsen. Dazu kommen in der Ferienzeit 22.000 Touristen.[4]

Sehenswertes[Bearbeiten]

Der Grund für die rasante Entwicklung der Einwohner- und Touristenzahlen sind die vor der Küste rund um die Insel Dyer Island in großer Zahl vorkommenden Weißen Haie (Carcharodon carcharias). Das Haitauchen im Käfig zieht viele Besucher an.
  • Walker Bay Whale Sanctuary (von August bis Dezember Walbeobachtung)
  • Walker Bay Nature Reserve[5]
  • Grootbos Private Nature Reserve
  • Platbos Contract Nature Reserve - Afrikas südlichster Wald[6]
  • Klipgat Cave
Bereits in der mittleren Steinzeit, vor 60.000 bis 50.000 Jahren, war diese Höhle ständig bewohnt. Die frühen Homo sapiens hinterließen Reste ihrer Nahrung, Feuerstellen und Steinwerkzeuge. Da der Meeresspiegel damals niedriger als heute war, verlief die Küste drei Kilometer entfernt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fallingrain
  2. SA-History
  3. Volkszählung 2011, abgerufen am 18. November 2013
  4. Abfallwirtschaft Overstrand
  5. CapeNature
  6. Platbos News