Gaoseng zhuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gaoseng zhuan (chinesisch 高僧传Pinyin Gāosēng zhuàn ‚Biographien berühmter Mönche‘) von Huijiao sind eine Sammlung von Biografien buddhistischer Mönche in China aus dem Jahr 519. Sie reichen von der Einführung des Buddhismus in China bis in die Nördliche Wei-Dynastie.

Der erste Teil wurde von Robert Shih (1968) ins Französische übersetzt.

Literatur[Bearbeiten]

  • John Kieschnick: Buddhism: Biographies of Buddhist Monks. In: Daniel Woolf (Hrsg.): The Oxford History of Historical Writing. Beginnings to AD 600 (= Oxford History of Historical Writing. Band 1). Oxford University Press, Oxford, New York 2011-2012, ISBN 9780199218158, S. 535–552.
  • Robert Shih (Hrsg.): Biographies des Moines Éminents (Kao seng tchouan) de Houei-kiao. Band 1: Biographies des premiers Traducteurs. Institute Orientaliste u. a., Louvain 1968 (Bibliothèque du Muséon 54, ZDB-ID 429348-4).
  • Tian, Xiaofei: From the Eastern Jin through the early Tang (317–649). In: Kang-i Sun Chang, Stephen Owen (Hrsg.): The Cambridge History of Chinese Literature. To 1375 (= The Cambridge History of Chinese Literature. Band 1). Cambridge University Press, Cambridge 2010, ISBN 9780521855587, S. 264-266.

Weblinks[Bearbeiten]