Garda Síochána

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garda-Streifenpolizist
Streifenwagen der Garda

Garda Síochána na hÉireann [ˈɡaːrd̪ə ˈʃiːxaːn̪ˠə n̪ˠə ˈheːɾʲən̪ˠ] („Hüter des Friedens von Irland“) bezeichnet auf irisch die Nationalpolizei in der Republik Irland. Die gebräuchlichste Kurzform im Sinne des Kollektivums (die) Polizei ist (an) Garda, wie auch der einzelne Polizist heißt. Der Plural (die) Polizisten = (na) Gardaí [ˈɡaːɾd̪iː] kommt ebenfalls häufig als Sammelbezeichnung für die Polizei vor. Umgangssprachlich wird in englischer Sprache in Irland jedoch das englische Word guard für den einzelnen Polizisten (Plural und Sammelbezeichnung guards) bevorzugt.

Die Behörde untersteht einem von der irischen Regierung eingesetzten Polizeipräsidenten, das Hauptquartier befindet sich im Phoenix Park in Dublin. Irland gliedert sich in sechs Polizeiregionen, darunter die Dublin Metropolitan Region, die jeweils von einem Regional Assistant Commissioner geleitet werden. Die Garda führt sämtliche polizeilichen Aufgaben innerhalb Irlands durch (Kriminalpolizei, Verkehrspolizei, Objektschutz etc.). Kommunale Polizeikräfte gibt es seit der Zusammenlegung der Dubliner Polizei mit der Garda im Jahr 1925 nicht mehr. Die Airport Police auf dem Flughafen von Dublin, die Harbour Police und die Railway Police, die auf dem Gelände von Bahnhöfen Dienst verrichtet, sind keine klassischen Polizeikräfte, sondern eher als Sicherheitsdienste zu bezeichnen. Verhaftungen werden auch hier nur von der Garda vorgenommen. Polizeiliche Sonderdienste, wie Flieger-, Hunde- und Reiterstaffel, werden zentral in Dublin vorgehalten.

Die Ausbildung der Gardaí erfolgt seit 1964 zentral im Garda College in Templemore, County Tipperary.

Weblinks[Bearbeiten]