Gardaland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gardaland
Entrance of Gardaland.jpg
Ort Castelnuovo del Garda, Italien
Eröffnung 1975
Besucher 2,7 Millionen[1] (2013)
Fläche ca. 33 ha[2]
Gardaland (Italien)
Gardaland
Gardaland
Lage des Parks

45.45444444444410.713888888889Koordinaten: 45° 27′ 16″ N, 10° 42′ 50″ O

Das Gardaland in Castelnuovo del Garda bei Peschiera del Garda am Gardasee in der Region Venetien ist mit rund 2,7 Millionen Besuchern im Jahr 2013 der größte Freizeitpark in Italien.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde 1975 eröffnet und besitzt heute über 32 Fahrgeschäfte und neun Shows auf ca. 33 Hektar. Auch wenn die Aufteilung in Themenbereiche schwerfällt, kann man das Gardaland zur Gattung der Themenparks zählen, da jede Attraktion für sich thematisiert ist. Hauptanziehungspunkte im Park sind neben den Achterbahnen die Wasserattraktionen und Themenfahrten. Zur Zeit beherbergt es noch Italiens größtes Delfinarium. Es soll geschlossen und die Tiere umgesiedelt werden. Die letzte Delfin- und Seehundshow fand im Januar 2013 statt, aktuell sind die Gebäude noch voll erhalten und die Tiere noch in der Anlage.

Durch das mit vier Sternen bewertete „Gardaland Hotel Resort“ wurde 2004 eine Übernachtungsmöglichkeit mit 247 Zimmern in direkter Nachbarschaft des Parks geschaffen. 2005 wurde der Park in einer vom Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichten Studie weltweit auf den 5. Platz der erfolgreichsten Vergnügungsparks gesetzt.[3]

Seit 2006 bietet das neu erbaute „Gardaland Theater“ mit einem Zusammenschnitt der großen amerikanischen Musicals für ca. 2.500 Parkbesucher Platz. In den Sommermonaten bleibt der Park bis 23 Uhr geöffnet und den Besuchern werden Lichterumzüge, Licht- und Lasershows sowie einmal wöchentlich ein Feuerwerk geboten.

Eingang des Sea Life Centres im Gardaland

Im Oktober 2006 wurden 90,8 % des Gardalands für ca. 500 Millionen Euro von der Blackstone Group übernommen und in die Merlin Entertainments Group integriert.

Bei Mailand wurde 2007 der Wasserpark „Aquatica by Gardaland“ eröffnet, der seit 2008 „Gardaland Waterpark“ heißt. 2008 wurde mit einem Sea Life Centre der dritte Park des Resorts eröffnet. Weiterhin öffnete in der Saison 2008 eine neue Achterbahn im Park, eine 1030 Meter lange Minenachterbahn von Vekoma mit Namen Mammut mit dem Thema „Gletscher“.

2011 eröffnete eine weitere neue Achterbahn im Park von B&M mit dem Namen Raptor.

Maskottchen[Bearbeiten]

Prezzemolo und seine Freunde

Wie viele Freizeitparks hat auch das Gardaland ein Maskottchen. Zu diesem Zweck wurde der Drache Prezzemolo (dt. Petersilie) kreiert. Neben diesem gibt es weiterhin noch Prinzessin Aurora (die Tochter von König Astor), den Panda Bambù, den Vogel Pagüi, die Fledermaus Mously und Tiger Ti-Gey. Prezzemolo hat eine eigene Trickfilmserie, die in ganz Italien bekannt ist.

Attraktionen und Fahrgeschäfte[Bearbeiten]

Der Park ist im Wesentlichen in vier Themenbereiche gegliedert: Adrenaline, Adventure, Fantasy und Show

Adrenaline[Bearbeiten]

  • Raptor (Achterbahn)
  • Blue Tornado (Achterbahn)
Die Achterbahn Blue Tornado
  • Magic House (Fahrgeschäft zur Täuschung des visuellen Apparates)
  • Magic Mountain (klassische und älteste Achterbahn des Parks)
  • Sequoia Adventure (Fahrgeschäft mit dreimaliger Kopfüberfahrt)
  • Space Vertigo (Freefalltower – derzeit (2014) wegen Umbauarbeiten geschlossen)
  • Topspin („fliegender Teppich“)

Adventure[Bearbeiten]

Fantasy[Bearbeiten]

Das Fantasyangebot richtet sich hauptsächlich an Familien mit (kleinen) Kindern.

  • L`Era Glaciale (modernes 4D Kino)
  • Ortobruco Tour (Familienachterbahn – auch für kleinere Kinder)
  • Baby Canoe
  • Baby Cavalli
  • Baby Corsaro
  • Baby Pilota
  • Doremifarm (Spielplatz für (Klein)Kinder mit Fahrgeschäft vor landwirtschaftlichem Hintergrund)
  • Flying Island (Aussichtsplattform)
  • Funny Express (Bahn für (Klein)Kinder)
  • Giostra Cavalli (klassisches Karussell)
  • Kaffeetassen (Karussell)
  • L´Albero di Prezzemolo
  • Monorotaia (Übersichtsfahrt im hinteren Teil des Parks)
  • Peter Pan (Karussell für Familien)
  • Saltomatto (Freefalltower für kleine Kinder)
  • Superbaby
  • Transgardaland Express (Überblicksfahrt im vorderen Teil des Parks)
  • Volaplano (Übersichtsfahrt im Kinderland)

Show[Bearbeiten]

  • Welcome to Gardaland (Täglich vor Öffnung des Parks auf dem Vorplatz – Nationalhymne Italiens und die Titelmelodie des Gardalandparks)
  • Madagascar Live! (Zirkusdarbietung mit Gesang und Akrobatik – narrativer Hintergrund ist der gleichnamige Film)
  • Alienation (Licht- und Lasershow, im Gardaland Theatre – neu 2014)
  • Vita
  • Alla Ricerca del Capitano (Akrobatikshow vor der Attraktion „i Corsari“)
  • Scintille di Allegria (Puppenspiel)
  • La Lampada Magica

Detailübersicht über das ehemalige Angebot des Parks[Bearbeiten]

Besucherzahlen[Bearbeiten]

Quellen

1995–2005: Clavé, Salvador Anton: The global Theme Park Industry. 2007, S.65

2006–2013: Global Attractions Attendance Reports 2006–2013 (2006 (PDF), 2007 (PDF; 1,1 MB), 2008 (PDF; 979 kB), 2009 (PDF; 3,4 MB), 2010 (PDF), 2011 (PDF), 2012 (PDF), 2013 (PDF))

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gardaland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Global Attractions Attendance Report 2013. TEA, abgerufen am 4. Juli 2014 (PDF, englisch).
  2. http://osm-wms.de/index.html?zoom=16&lat=45.45675&lon=10.71262&layers=0B000TFT&marker=10.711588092741%2C45.457129536932
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGardaland unter den weltweit zehn erfolgreichsten Vergnügungsparks. Abgerufen am 5. September 2007.