Gardyny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gardyny
Gardyny führt kein Wappen
Gardyny (Polen)
Gardyny
Gardyny
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Ostróda
Gmina: Dąbrówno
Geographische Lage: 53° 25′ N, 20° 11′ O53.41666666666720.183333333333Koordinaten: 53° 25′ 0″ N, 20° 11′ 0″ O
Einwohner: 420
Telefonvorwahl: (+48) 89
Kfz-Kennzeichen: NOS

Gardyny [garˈdɨnɨ] (deutsch: Groß Gardienen) ist eine Ortschaft der Gemeinde Dąbrówno in Polen. Sie liegt 19 km nordwestlich der Stadt Nidzica (Neidenburg) und gehört dem Powiat Ostródzki in der Woiwodschaft Ermland-Masuren an.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte 1321. Ab 1436 hieß der Ort Gardienen, 1579 Garden, dann wieder Gardienen. Der Name leitet sich von prußisch "gardinai" ab und bedeutet Umzäunung, Pferch. Eine Kirche gab es bereits vor der Reformation. Der Bau der Kirche wurde mehrfach erneuert, insbesondere in den Jahren 1596 und 1930.

Zum evangelischen Kirchspiel Gr. Gardienen gehörten auch: Klein-Gardienen, Logdau, Oschekau, Reinshoff, Siemienau.

Am 26. August 1914 kam es hier zu einem Gefecht im Rahmen der Schlacht bei Tannenberg.

Am 20. Januar 1945 wurde der Ort von sowjetischen Truppen besetzt.