Garfield Sobers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garfield Sobers
Sir Garry Sobers 2012.jpg
Spieler-Informationen
Name Garfield St Aubrun Sobers
Geboren 28. Juli 1936 (77 Jahre alt)
Bridgetown, Barbados
Spitzname Gary, Garry
Körpergröße 1,80 m
Batting-Stil left-handed batsman
Bowling-Stil left-arm fast medium
slow left-arm orthodox
slow left-arm unorthodox
Spielerrolle Allrounder
Internationale Spiele
Nationalmannschaft West Indies
Test-Debüt (cap 84) 30. März 1954 v England England
Letzter Test 5. April 1974 v England England
ODI-Debüt (cap 11) 5. September 1973 v England England
Nationale Mannschaften
Jahre Mannschaft
1952-1974 Barbados
1961-1964 South Australia
1968-1974 Nottinghamshire
Karriere-Statistiken
Spielform Test ODI FC LA
Spiele 93 1 383 95
Runs (Gesamt) 8032 0 288314 2721
Batting Average 57.78 0.00 54.87 38.32
100s/50s 26/30 0/0 86/121 1/18
Highscore 365* 0 365* 116*
Bälle 21599 63 70789 4387
Wickets 235 1 1043 109
Bowling Average 34.03 31.00 27.74 21.95
5 Wickets in Innings 6 - 36 1
10 Wickets im Spiel n/a 1 n/a
Beste Bowlingleistung 6/73 1/31 9/49 5/43
Catches/Stumpings 109/- 1/- 407/- 41/-
Quelle: Cricinfo, 11. September 2012

Sir Garfield St Aubrun Sobers, AO (* 28. Juli 1936 in Bridgetown, Barbados) ist ein ehemaliger Cricketspieler aus Barbados, der für das Team der West Indies spielte.

Garfield Sobers gilt als der beste Allrounder in der Geschichte des Cricketsports. Im Jahr 2000 wurde er von einer Jury des Wisden Cricketers’ Almanack mit 90 von 100 möglichen Punkten zu einem der fünf besten Cricketspieler des 20. Jahrhunderts gewählt.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Garfield Sobers bestritt insgesamt 93 Begegnungen im Test Cricket. In diesen 93 Begegnungen erzielte er insgesamt 8032 Runs (57,78 Runs pro Wicket). Als Bowler erzielte er in seinen 93 Test Begegnungen 235 Wickets (34,03 Runs pro Wicket).[1] Sein Debüt bei einer Begegnung im Test Cricket feierte er als 17 Jähriger im März 1954 gegen England in Kingston, Jamaika. Seine letzte Begegnung im Test Cricket spielte er im April 1974 in Port of Spain, Trinidad und Tobago, ebenfalls gegen das englische Team. Bei 39 Tests war er Kapitän des West Indies Cricket Teams. Er hielt 37 Jahre lang den Rekord für die meisten erzielten Runs in einem Test Innings. Diesen Rekord (365 Runs), der von Brian Lara später gebrochen wurde, stellte er 1958 gegen Pakistan auf. Sobers spielte auf Klubebene unter anderem für das englische First-Class County Nottinghamshire. Hier gelang ihm als erstem Spieler überhaupt bei einem First-Class Cricket Match, in einem Over den Ball sechs Mal über den Spielfeldrand hinaus zu schlagen (also sechs Mal sechs Punkte zu erzielen).[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

Garfield Sobers wurde für seine Verdienste um den Cricketsport 1975 von Königin Elisabeth II. zum Ritter geschlagen.[3] Der International Cricket Council vergibt seit 2004 die Sir Garfield Sobers Trophy für den besten Spieler des Jahres.[4] Garfield Sobers war nicht nur als Cricketspieler aktiv. Er spielte für das Nationalteam von Barbados auch Fußball und Basketball.[2] Garfield Sobers war von 1969 bis 1990 mit der Australierin Pru Kirby verheiratet. Aus dieser Ehe hat er zwei Kinder. Seit 1980 besitzt Sobers neben der Staatsbürgerschaft seines Heimatlandes auch die australische Staatsbürgerschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b http://news.bbc.co.uk/2/hi/sport/cricket/702818.stm BBC: Widen's cricketers of the century
  2. a b http://www.cricinfo.com/westindies/content/player/52946.html Eintrag bei cricinfo
  3. LONDON GAZETTE 1. Januar 1975
  4. ICC Awards