Martin Garrix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Garrix)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Garrix (Midsummer White, 2013)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[1]
Animals
  NL 3 20.07.2013 (22 Wo.)
  DE 4 16.08.2013 (… Wo.)
  AT 5 16.08.2013 (… Wo.)
  CH 2 11.08.2013 (… Wo.)
  UK 1 23.11.2013 (… Wo.)
  US 26 05.10.2013 (… Wo.)
Wizard (mit Jay Hardway)
  NL 13 07.12.2013 (… Wo.)
  DE 30 28.02.2014 (… Wo.)
  AT 34 14.02.2014 (… Wo.)
  CH 29 23.02.2014 (… Wo.)
  UK 7 05.04.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Martin Garrix (* 14. Mai 1996 in Amsterdam; eigentlich Martijn Garritsen) ist ein niederländischer DJ des Electro House und Dutch House.

Werdegang[Bearbeiten]

Martin Garrix ist bei dem Plattenlabel Spinnin’ Records unter Vertrag. Gemeinsam mit Julian Jordan veröffentlichte er 2012 den Track BFAM. Im selben Jahr produzierte er für Christina Aguilera einen Remix des Liedes Your Body, der auf der Deluxe-Version ihres Albums Lotus veröffentlicht wurde. Sein Track Just Some Loops, der in Zusammenarbeit mit TV Noise entstand, erschien auf dem Kompilationsalbum Loop Masters Essential, Volume 2. 2013 veröffentlichte er gemeinsam mit Sidney Samson den Track Torrent.

Ein kommerzieller Erfolg gelang ihm mit seiner zweiten Soloveröffentlichung Animals. Die Single erschien am 17. Juni 2013 und stieg bis auf Platz 3 der niederländischen Charts. In Belgien und Großbritannien erreichte sie Platz 1.[1] Auch in anderen europäischen Ländern konnte sich Animals als Hit etablieren. Es erreichte die Top 5 in der Schweiz, in Frankreich, in Deutschland, in Österreich und in Schweden.[2]

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2012: BFAM (mit Julian Jordan)
  • 2012: Keygen
  • 2013: Torrent (mit Sidney Samson)
  • 2013: Just Some Loops (mit TV Noise)
  • 2013: Error 404 (mit Jay Hardway)
  • 2013: Animals
  • 2013: Wizard (mit Jay Hardway)
  • 2014: Tremor (mit Dimitri Vegas & Like Mike)
  • 2014: Helicopter (mit Firebeatz)
  • 2014: Proxy
  • 2014 Turn up the Speakers (mit Afrojack)

Remixe[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: NL DE AT CH UK US BE (Flandern)
  2. Chartstatistik für "Animals" auf acharts.us

Weblinks[Bearbeiten]