Garry Chalk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Garry Chalk (* 13. Februar 1953 in Southampton, England) ist ein kanadischer Schauspieler mit britischen Wurzeln.

Leben[Bearbeiten]

Gary Chalk übersiedelte 1957 ins kanadische Vancouver. Seit 1978 spielte er im Theater, ist aber vor allem als Synchronsprecher und Fernsehdarsteller bekannt.

Seine Stimme lieh er unter anderem He-Man in einer Auflage von He-Man and the Masters of the Universe (2002). In Beast Wars und Beast Machines sprach er den Optimus Primal sowie in folgenden Transformers-Auflagen Armada, Energon und Cybertron den Optimus Prime.

Des Weiteren trat er zum Teil in wiederkehrenden Rollen in verschiedenen Fernsehserien auf, darunter EUReKA – Die geheime Stadt, Painkiller Jane, 4400 – Die Rückkehrer, Dead Zone, Seven Days – Das Tor zur Zeit, MacGyver, Higher Ground, 21 Jump Street und Stargate – Kommando SG-1.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]