Garry Hart, Baron Hart of Chilton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Garry Hart, Baron Hart of Chilton (* 29. Juni 1940) ist ein britischer Labour-Politiker. Von 1998 bis 2007, war er Experte und dann persönlicher Berater des Lordkanzlers, zunächst von Baron irvine und dann von Baron Falconer.

Bevor er in den Öffentlichen Dienst ging, war er erfolgreicher Notar, spezialisiert auf Planungsrecht (planning solicitor) zusammen mit Herbert Smith. Seine Ernennung war Gegenstand einiger Kontroversen, aber er gewann Ansehen, wegen seines positiven Einflusses auf Lord Irvine und er war auch eine Quelle guter Ratschläge für den späteren Lordkanzler Lord Falconer.[1].

Am 4. Juni 2004 wurde er als Baron Hart of Chilton zum Life Peer erhoben.

Als Lord Falconer 2007 zurücktrat, legte auch Lord Hart sein Amt nieder. Er hatte nach seiner Ernennung zum Life Peer noch nie im House of Lords gesprochen, da dies Interessenkonflikte mit seiner Regierungsrolle hätte auslösen können. 2007 jedoch nahm er die Gelegenheit war, eine Rede anlässlich der Thronrede der Queen zu halten.[2]

Lord Hart lebt in Chilton Hall in Suffolk mit seiner Frau und seinen zwei Kindern. Lord Hart ist auch Pate von Tony Blairs Tochter Kathryn.[3]

Einzelnachweise und Quellen[Bearbeiten]

  1. Irvine, Politically Incorrect, Dominic Egan (London 1999)
  2. House of Lords Hansard, 6 November 2007
  3. UK Politics Blair escapes tribunal appearance