Gary Oakes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gary James Oakes (* 21. September 1958 in London) ist ein ehemaliger britischer Hürdenläufer.

Oakes belegte bei den Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 1977 in Donezk den dritten Platz im 400-Meter-Hürdenlauf.[1] Über dieselbe Distanz wurde er 1980 und 1982 britischer Landesmeister sowie 1981 Meister der Amateur Athletics Association.[2][3]

Seinen bedeutendsten internationalen Erfolg feierte Oakes bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau. Im 400-Meter-Hürdenlauf gewann er die Bronzemedaille hinter Volker Beck aus der DDR und Wassyl Archypenko aus der Sowjetunion. Später startete Oakes noch bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1983 in Helsinki, konnte sich jedoch nicht für das Finale qualifizieren.

Gary Oakes ist 1,77 m groß, hatte ein Wettkampfgewicht von 69 kg und startete für den Haringey Athletic Club. Seine Ehefrau Heather Hunte gewann mit der britischen 4-mal-100-Meter-Staffel zwei olympische Bronzemedaillen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. gbrathletics.com British Medallists in European Junior Championships
  2. gbrathletics.com: UK Championships
  3. gbrathletics.com: AAA Championships (Men)