Gastón Puerari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Gastón Puerari
Spielerinformationen
Voller Name Leonardo Gastón Puerari Torres
Geburtstag 23. Januar 1986
Geburtsort PaysandúUruguay
Größe 173 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
Rampla Juniors
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
mind. 2008–2009
2008
2009–2010
2011
2011
2012
2013–2014
2014–
Rampla Juniors
Emelec (Leihe)
Montevideo Wanderers
Chicago Fire
Atlas (Leihe)
Defensor
El Tanque Sisley
Juventud
34 (5)
3 (0)
35 (8)
14 (1)
3 (0)
7 (1)
22 (3)
10 (3)
Nationalmannschaft
2004–2007 Departamento-Auswahl (Paysandú)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14 (20. Juli 2014)[1]

Gastón Puerari, vollständiger Name Leonardo Gastón Puerari Torres, (* 23. Januar 1986 in Paysandú[2]) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten]

Der 1,73 Meter große "el Chuky" genannte Offensivspieler, der zwischen 2004 und 2007 auch in der Departamento-Auswahl von Paysandú zum Zuge kam, gehörte in der Frühphase seiner Karriere mindestens seit der Clausura 2008 dem Erstligakader des montevideanischen Klub Rampla Juniors an, aus dessen Jugendmannschaft er stammt. Dort bestritt er in jener Halbserie zwölf Spiele (zwei Tore) in der Primera División und kam in der Folgesaison zu 22 weiteren Erstligaeinsätzen (drei Tore). Mitte 2008[3][4] nahm er ein Zwischen-Engagement auf Leihbasis[5] beim ecuadorianischen Verein Emelec an, wo er in der zweiten Saisonphase (Segunda Fase) dreimal in der höchsten Spielklasse des Landes auflief, ohne jedoch einen Pflichtspiel-Torerfolg vorweisen zu können. Anschließend kehrte er zu den Rampla Juniors zurück. In der Saison 2009/10 sowie auch noch in der Apertura 2010 stand er bei den Montevideo Wanderers unter Vertrag. Dort absolvierte er 35 Ligapartien und erzielte acht Treffer. Anfang Februar 2011 erfolgte sodann sein Transfer zum US-amerikanischen Fußballklub Chicago Fire. Bis Juni jenen Jahres wurde er dort 14-mal eingesetzt (ein Tor) und verabschiedete sich dann auf Leihbasis zum mexikanischen Verein Atlas. Für die Mittelamerikaner bestritt er in der Apertura 2011 jedoch lediglich drei Spiele im Ligabetrieb. Seine nächste Karrierestation lag sodann wieder in seiner uruguayischen Heimat, wo er sich im Januar 2012 dem Hauptstadtklub Defensor anschloss. Nach insgesamt sechs Partien (ein Tor) in der Primera División in der Clausura 2012 und lediglich einem weiteren torlosen Einsatz in der Apertura 2012 sowie einer Einwechslung in der Copa Libertadores zog er Ende 2012 weiter zum Ligakonkurrenten El Tanque Sisley. 13 mal (zwei Tore) stellte ihn der dortige Trainer in der Clausura 2013 auf. Auch in der Copa Sudamericana 2013 kam er zweimal zum Einsatz. In der laufenden Spielzeit 2013/14 lief er bis zum Abschluss der Apertura je nach Quellenlage in sieben Spielen (kein Tor)[6] oder neun Spielen (ein Tor)[7] der Primera División auf.[8][9] Anfang Januar 2014 wechselte er zum Ligakonkurrenten Juventud.[10] Dort sind in der restlichen Saison zehn Ligaeinsätze und drei Tore für Puerari verzeichnet.[11]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Station bei El Tanque Sisley enthält in der Infobox die Zahlen von fichajes.com
  2. Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 5. Mai 2013
  3. ‘Maño’ ya tiene a Puerari (spanisch) auf www.eluniverso.com vom 31. Juli 2008, abgerufen am 5. Mai 2013
  4. Emelec cumple con partido de preparación en Babahoyo (spanisch) auf www.emelec.com.ec vom 31. August 2008
  5. Gastón Puerari, el nuevo refuerzo de Atlas (spanisch), abgerufen am 5. Mai 2013
  6. lt. ESPN
  7. lt. fichajes.com
  8. Statistik-Profil auf ESPN Sports, abgerufen am 24. März 2014
  9. Spieler-Profil auf fichajes.com, abgerufen am 24. März 2104
  10. Así está el mercado de pases (spanisch) auf cambiodefrente.com vom 31. Januar 2014, abgerufen am 24. März 2014
  11. Profil auf www.fichajes.com, abgerufen am 20. Juli 2014