Gaston de Raousset-Boulbon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaston de Raousset-Boulbon

Gaston Raouix de Raousset-Boulbon (* 2. Dezember 1817 in Avignon; † 12. August 1854 in Hermosillo, Mexiko) war ein französischer Abenteurer und Filibuster.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Flaggenentwurf für das unabhängige Sonora

Er entstanmmte dem verarmten Landadel aus der Gegend um Avignon und war entfernt mit dem französischen Königshaus verwandt. Nachdem er seine Jugend unter zum Teil abenteuerlichen Umständen in Algerien verbracht hatte, folgte er dem Ruf des kalifornischen Goldrausches. Dort angekommen, waren die interessantesten Claims bereits vergeben, so dass er in den folgenden Jahren zwei Versuche unternahm, wie etliche andere Abenteurer – sogenannte Filibuster –, einen eigenen Staat unter seiner Führung in Sonora zu gründen. Vom mexikanischen Militär wurde er jedoch besiegt, gefangen genommen und am 12. August 1854 in Hermosillo exekutiert.

Werk[Bearbeiten]

Gaston de Raousset-Boulbon hinterließ mehrere Schriften, darunter:

Literatur[Bearbeiten]

  • Louis-Napoléon Bonaparte-Wyse, Marie-Christine d'Aragon: Gaston Ier Le rêve mexicain du comte de Raousset-Boulbon, France Empire, 2000, ISBN 2704809119
  • Henry de la Madeleine, Le Comte Gaston de Raousset-Boulbon. Sa vie et ses aventures (d'après ses papiers et sa correspondance), chez Poulet-Malassis et De Broise, Alençon 1856
  • Maurice Soulié, La grande aventure. L'épopée du Comte de Raousset-Boulbon au Mexique (1850-1854), Payot, Paris 1926
  • Ernest Vigneaux: Souvenirs d'un prisonnier de Guerre au Mexique
  • Baron Marc de Villiers du Terrage, Conquistadores et roitelets: Rois sans couronne. Du Roi des Canaries à l'Empereur du Sahara, Perrin et cie, Paris 1906, S. 287 - 307
  • Friedrich Wencker-Wildberg: Ungekrönte Könige. Versuch einer Weltgeschichte des Abenteurers., Das Bergland-Buch, Graz 1934, S. 586 - 627

Weblinks[Bearbeiten]