Gebrüder Pospíšil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die tschechischen Brüder Jan (* 25. April 1945 in Brünn) und Jindřich Pospíšil (* 23. März 1942 in Brünn) waren 20 Mal Weltmeister im Radball.

Somit wurden die Brüder schon zu Lebzeiten Radsportlegenden und bekamen für diese Leistung einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Bevor sie ihre erste Gold-Medaille gewannen, erreichte Jindřich eine Silber- und Bronzemedaille mit seinem Spielpartner Jaroslav Svoboda. Ihren ersten Weltmeistertitel feierten die Gebrüder 1965, 1988 wurden sie mit 43 bzw. 46 Jahren zum letzten Mal Weltmeister. 1990 zogen sie sich aus dem aktiven Sport zurück.

In folgenden Jahren wurden sie Radballweltmeister:

  • 1965
  • 1968–1981
  • 1984–1988